19.02.2013 18:27
Bewerten
 (0)

Deutsche Anleihen halten sich trotz starkem ZEW-Index im Plus

    FRANKFURT (dpa-AFX) - Deutsche Staatsanleihen haben ihre Gewinne am Dienstag knapp behauptet. Trotz eines kräftigen Anstiegs der ZEW-Konjunkturerwartungen legte der für den deutschen Anleihemarkt richtungweisende Euro-Bund-Future bis zum Abend um 0,05 Prozent auf 142,82 Punkte zu. Die Rendite der zehnjährigen Bundesanleihe lag bei 1,62 Prozent.

 

    Der stark gestiegene ZEW-Index konnte die Bundesanleihen nur kurzzeitig unter Druck bringen. Die Konjunkturerwartungen für Deutschland hatten im Februar den dritten Monat in Folge deutlich zugelegt. In der Nachlese der ZEW-Zahlen hätten jedoch die schwachen Werte für Frankreich und Italien die Stimmung der Investoren gedrückt, hieß es aus dem Handel. Die als besonders sicher geltenden deutschen Staatstitel drehten rasch wieder ins Plus./hbr/he

 

Artikel empfehlen?

Heute im Fokus

DAX stabil -- Varoufakis: Einigung mit Gläubigern kommt in jedem Fall zustande -- IWF: Griechenlands Verschuldung nicht tragfähig -- Gerüchte: Will Facebook Twitter kaufen? -- Tesla im Fokus

Schnelles aber knappes Ergebnis bei griechischer Volksabstimmung erwartet. Griechenland-Krise vernichtet massiv Börsenwerte. ADAC: Tanken am frühen Abend am günstigsten. Deal beschlossen: US-Krankenversicherer Aetna kauft Humana für 34 Milliarden Dollar. EU-Politiker fordern 'Ja' der Griechen beim Spar-Referendum.
Wer waren die Aktienstars des deutschen Leitindex?

Diese Aktien sind auf den Verkauflisten der Experten

Diese Promis machen Werbung für Finanzprodukte

Umfrage

Wie wird sich nach Ihrer Einschätzung der DAX bis zum Jahresende entwickeln?