11.02.2013 18:07
Bewerten
 (0)

Deutsche Anleihen kaum verändert

    FRANKFURT (dpa-AFX) - Die deutschen Staatsanleihen haben am Montag im ruhigen Marktumfeld kaum verändert tendiert. Der richtungsweisende Euro-Bund-Future stieg bis zum späten Nachmittag um 0,01 Prozent auf 142,84 Punkte. Im Tageshoch war er zwischenzeitlich auf bis zu 143,11 Punkte geklettert. Die Rendite der zehnjährigen Bundesanleihe lag zuletzt bei 1,61 Prozent.

 

    Marktbewegende Konjunkturdaten wurden zum Wochenauftakt nicht veröffentlicht, so dass sich die Blicke der Anleger vor allem auf das Euro-Finanzministertreffen in Brüssel richten. Der Gipfel läuft jedoch noch und hat bislang noch keine großen Neuigkeiten produziert. Hauptthema ist das unter einer Bankenkrise leidende Zypern. Zudem könnte die jüngste Euro-Aufwertung auf die Agenda der Minister rücken./hbr/jkr

 

Artikel empfehlen?
Für den Live-Chat können Sie sich mit Ihrem finanzen.net-, Facebook- oder Twitter Account anmelden. Um immer die neusten Beiträge zu sehen, stellen Sie bitte "Neuesten" ein.

Heute im Fokus

DAX schließt leicht im Minus -- Dow nach Fed-Zinsentscheid weit im Plus -- Russische Regierung verkauft Devisen wegen Rubelverfall -- Samsung, Philips, Fed-Sitzung im Fokus

Fed stimmt Märkte auf kommende Zinserhöhung ein. Präsidentenwahl in Griechenland geht in die zweite Runde. Blackberry will mit dem 'Classic' alte Fans zurückgewinnen. Coeure: Breiter Konsens im EZB-Rat für zusätzliche Maßnahmen. Commerzbank fällt wegen Russland-Sorgen ans DAX-Ende. Obama unterzeichnet Haushalt.
Wer hat die USA von Platz 1 verdrängt?

schaften der Welt

europa

Umfrage

Bundeskanzlerin Angela Merkel will sich mit Haut und Haar für das Freihandelsabkommen mit den USA stark machen. Was halten Sie von TTIP?

Anzeige