11.02.2013 18:07
Bewerten
 (0)

Deutsche Anleihen kaum verändert

    FRANKFURT (dpa-AFX) - Die deutschen Staatsanleihen haben am Montag im ruhigen Marktumfeld kaum verändert tendiert. Der richtungsweisende Euro-Bund-Future stieg bis zum späten Nachmittag um 0,01 Prozent auf 142,84 Punkte. Im Tageshoch war er zwischenzeitlich auf bis zu 143,11 Punkte geklettert. Die Rendite der zehnjährigen Bundesanleihe lag zuletzt bei 1,61 Prozent.

 

    Marktbewegende Konjunkturdaten wurden zum Wochenauftakt nicht veröffentlicht, so dass sich die Blicke der Anleger vor allem auf das Euro-Finanzministertreffen in Brüssel richten. Der Gipfel läuft jedoch noch und hat bislang noch keine großen Neuigkeiten produziert. Hauptthema ist das unter einer Bankenkrise leidende Zypern. Zudem könnte die jüngste Euro-Aufwertung auf die Agenda der Minister rücken./hbr/jkr

 

Artikel empfehlen?
Für den Live-Chat können Sie sich mit Ihrem finanzen.net-, Facebook- oder Twitter Account anmelden. Um immer die neusten Beiträge zu sehen, stellen Sie bitte "Neuesten" ein.

Private Krankenversicherung Tarifvergleich

Heute im Fokus

DAX-Minus in Sicht -- Asiens Börsen geben nach -- Daimler-Gewinn zieht an -- Nokia mit Gewinn und deutlichem Umsatzplus -- Credit Suisse mit Gewinnsprung -- FMC kauft NCP -- Boeing im Fokus

Rekordpreis bei Auktion für einen der ersten Apple-Computer. EZB - Banken erhalten Prüfergebnisse ab Donnerstag. Presseverlage erteilen Google überraschend Recht zur Gratisnutzung. Aareal-Bank könnte Jahresprognose erneut anheben. Michelin wegen Euro-Stärke mit Umsatzrückgang. Hoffnung auf Aufschwung treibt Yahoo an.
Die zehn teuersten Aktien der Welt

Diese Aktien sind auf den Verkauflisten der Experten

Wo tankt man am teuersten?

Umfrage

Verkehrsminister Dobrindt erwägt scheinbar, die Pkw-Maut vorerst nur auf Autobahnen einzuführen. Was halten Sie von diesem Rückzieher?

Anzeige