20.12.2012 12:39
Bewerten
 (0)

Deutsche Anleihen legen erstmals seit längerem zu

    FRANKFURT (dpa-AFX) - Die deutschen Staatsanleihen haben am Donnerstag nach einer tagelangen Verlustserie erstmals fester tendiert. Händler nannten die insgesamt schlechtere Stimmung an den Börsen als Grund. Dort drückte der festgefahrene US-Haushaltsstreit aufs Gemüt. Der richtungsweisende Euro-Bund-Future stieg bis zum Mittag um 0,17 Prozent auf 144,39 Punkte. Die Rendite der zehnjährigen Bundesanleihe sank im Gegenzug um auf 1,41 Prozent.

 

    Am Morgen hatte die Bank of Japan ihre bereits sehr expansive Geldpolitik weiter gelockert. Zugleich kündigte sie an, im Januar ihr derzeitiges Inflationsziel zu prüfen. Beobachter kommentierten, die Notenbank sei der Politik ein Stück weit entgegen gekommen, ohne ihr Gesicht zu verlieren. Japans designierter Regierungschef Shinzo Abe drängt auf eine noch viel expansivere Geldpolitik und will die Notenbank eng an die Kandare nehmen.

 

    Im Nachmittagshandel steht eine Reihe von Konjunkturdaten aus den USA auf dem Programm. Besondere Aufmerksamkeit dürften Wachstumszahlen für das dritte Quartal und die wöchentlichen Zahlen vom Arbeitsmarkt auf sich ziehen. Veröffentlicht werden auch Frühindikatoren und Daten vom Häusermarkt./bgf/jkr

 

Artikel empfehlen?

Heute im Fokus

DAX schließt deutlich fester -- Dow schließt im Plus -- Tsipras: Griechenland kurz vor Einigung mit Gläubigern -- Apple: Ist Beförderung von Ive sein Abschied? -- Snapchat stellt IPO in Aussicht

Deutsche Wohnen begibt neue Aktien zu je 21,50 Euro. Ölpreise drehen ins Minus. Airbus-Verwaltungsrat will CEO Enders länger verpflichten. Grünes Licht für Änderung bei Maklerprovisionen. CTS Eventim verdient zum Jahresstart deutlich mehr. US-Geschäft wird für Einzelhändler Ahold teuer - Harter Wettbewerb.
Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

Diese Aktien sind auf den Verkauflisten der Experten

Welche Aktien könnten bis 2018 hin steigen?

Umfrage

Die Schweizer Steuerverwaltung präsentiert die Namen möglicher deutscher und anderer ausländischer Steuerbetrüger im Internet. Was halten Sie von diesem Schritt?