23.08.2013 08:27
Bewerten
 (0)

Deutsche Anleihen legen geringfügig zu

    FRANKFURT (dpa-AFX) - Deutsche Staatsanleihen sind am Freitag mit leichten Gewinnen in den Handel gegangen. Der richtungsweisende Euro-Bund-Future stieg am Morgen um 0,04 Prozent auf 139,78 Punkte. Die Rendite der zehnjährigen Bundesanleihe lag wie am Vortag bei 1,92 Prozent.

    Beobachter rechnen vor dem Wochenende nicht mit starken Ausschlägen. Die seit Tagen unter Druck stehenden Börsen in Südasien konnten sich vor dem Wochenende deutlich erholen. In Deutschland haben die Unternehmen erstmals seit langem wieder mehr investiert, wie aus Wachstumszahlen des Statistischen Bundesamts hervorgeht. Am Primärmarkt stehen keine entscheidenden Auktionen an./bgf/jkr

Heute im Fokus

DAX deutlich im Minus -- Dow mit Verlusten erwartet -- Erste Geständnisse nach Börsenturbulenzen in China -- Kommunale RWE-Aktionäre rechnen mit Dividendenkürzung -- VW im Fokus

Börsen in Fernost schließen überwiegend in Rot. Bayer arbeitet an neuer Drei-Säulen-Strategie. Anleihenkäufe und Niedriginflation bei der EZB im Fokus. Allianz will offenbar um Londoner City Airport mitbieten. Euro steigt wieder über 1,12 Dollar. Ölpreise geben etwas nach. Jackson Hole - Fed rechnet mit steigender Inflationsrate - China lässt unbeeindruckt.
Diese Aktien sind auf den Verkauflisten der Experten

Welche Aktien zählt Warren Buffet zu seinem Portfolio?

Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

Umfrage

Der deutsche Leitindex kann die Marke von 10.000 Punkten zum Wochenauftakt vorbörslich nicht mehr verteidigen. Wo sehen sie den DAX in einem Monat?