21.02.2013 13:16
Bewerten
 (0)

Deutsche Anleihen legen kräftig zu - Wirtschaftsstimmung schlechter

    FRANKFURT (dpa-AFX) - Deutsche Staatsanleihen haben am Donnerstag spürbaren Zulauf erhalten. Beobachter erklärten die Entwicklung zum einen mit der deutlichen Abkühlung der Wirtschaftsstimmung im Euroraum. Darüber hinaus tendierten die Aktienmärkte Asiens und Europas schwach, was sichere Anlagen stützte. Der richtungsweisende Euro-Bund-Future stieg bis zum Mittag um 0,51 Prozent auf 143,14 Punkte. Die Rendite der zehnjährigen Bundesanleihe sank deutlich um fünf Basispunkte auf 1,60 Prozent.

 

    Die Wirtschaftsstimmung im Euroraum hat im Februar einen deutlichen Rückschlag erfahren. Wie das Forschungsunternehmen Markit mitteilte, sank der stark beachtete Einkaufsmanagerindex von Januar auf Februar um 1,3 Punkte a uf 47,3 Zähler. Der Rücksetzer folgte auf drei Anstiege hintereinander. Die Markterwartungen wurden klar verfehlt. Bankvolkswirte erklärten die Entwicklung mit politischen Unwägbarkeiten wie der anstehenden Wahl in Italien.

 

    Auftrieb erhielten Bundesanleihen auch von den schwachen Aktienmärkten. Dort sorgte das Protokoll zur letzten Zinssitzung der US-Notenbank Fed für Verunsicherung. Wie aus der am Mittwochabend veröffentlichten Mitschrift hervorgeht, wird im geldpolitischen Ausschuss FOMC stärker über die Risiken der milliardenschweren Anleihekäufe debattiert. Demnach neigen zahlreiche Fed-Vertreter dazu, die Anleihekäufe früher als bisher erwartet zu verringern oder gar zu beenden./bgf/jkr

 

Heute im Fokus

DAX um 11.200-Punkte-Marke -- Verschwundene Beweismittel? US-Behörde fordert Aufklärung von VW -- Bundesbank hebt Wachstumsprognosen für 2016 und 2017 an -- AIXTRON, Zynga im Fokus

BaFin plant Verbot der meisten CFD. Evonik vor Kauf von Kieselsäure-Geschäft. Steuern: Was sich 2017 alles ändert. Das Treffen mit Trump hat den Softbank-Chef zwei Milliarden Dollar reicher gemacht. Kritische Passagen aus Bericht zum Abgasskandal gestrichen. Chinesische Investoren beenden Verhandlungen um Siltronic.
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub
Zalando - Wie der Online-Händler seine Gewinn­margen kräftig steigern will!
Der Einkauf von Waren im Internet gehört zu den Megatrends des 21. Jahrhunderts. Laut einer Erhebung des Digitalverbands Bitkom shoppen 98% aller Internet-Nutzer inzwischen online, wobei mehr als drei Viertel mehrmals im Monat Produkte über das Internet ordern. Lesen Sie in der aktuellen Ausgabe des Anlegermagazins, warum Zalando zu den Profiteuren dieses Megatrends gehört und wie es seine Gewinnmargen weiter steigern will.
Anlegermagazin kostenlos erhalten

Umfrage

Glauben Sie, dass es in den kommenden sechs Monaten schwieriger wird, die eigenen Renditeerwartungen zu erzielen?