08.07.2013 08:49
Bewerten
 (0)

Deutsche Anleihen legen moderat zu - Konjunkturdaten enttäuschen

    FRANKFURT (dpa-AFX) - Deutsche Staatsanleihen haben am Montag nach schwachen Konjunkturdaten moderat gewonnen. Die deutschen Exporte gingen im Mai überraschend zurück und zwar kräftig. Der für die als sicher geltenden deutschen Staatspapiere richtungweisende Euro-Bund-Future war bei Anlegern gefragt und stieg am Morgen um 0,12 Prozent auf 141,82 Punkte. Die Rendite zehnjähriger Bundesanleihen fiel leicht auf 1,7 Prozent. Am Mittag rücken die Zahlen zur deutschen Industrieproduktion in den Fokus. Die Daten dürften besonderes Interesse auf sich ziehen, da die europäische Konjunkturlokomotive ebenfalls schwächele, kommentierte ein Analyst der National-Bank in einem Tagesausblick./hbr/fbr
Artikel empfehlen?

Heute im Fokus

DAX schließt mit Gewinn -- Wer ist Martin Winterkorn? - Ein Qualitätsfanatiker will bei VW ganz nach oben --US-Börsen in der Gewinnzone -- Tesla, Biotest, Apple, METRO im Fokus

Venezuela will Goldreserven verpfänden. Karstadt-Tarifverhandlungen unterbrochen. IPO: Börsengang von Sixts Leasing-Tochter für 7. Mai geplant. ThyssenKrupp expandiert in Nordamerika. 45-Milliarden-Fusion gescheitert: Comcast bläst TWC-Übernahme ab. Draghi: Die Zeit für Griechenland-Rettung wird knapp.
Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

Die schlechtesten Index-Performer

Diese Aktien sind auf den Verkauflisten der Experten

Umfrage

Die Lokführergewerkschaft GDL hat nach den gescheiterten Tarifgesprächen am Sonntag offiziell beschlossen, erneut zu streiken. Haben Sie dafür Verständnis?