08.07.2013 08:49
Bewerten
 (0)

Deutsche Anleihen legen moderat zu - Konjunkturdaten enttäuschen

    FRANKFURT (dpa-AFX) - Deutsche Staatsanleihen haben am Montag nach schwachen Konjunkturdaten moderat gewonnen. Die deutschen Exporte gingen im Mai überraschend zurück und zwar kräftig. Der für die als sicher geltenden deutschen Staatspapiere richtungweisende Euro-Bund-Future war bei Anlegern gefragt und stieg am Morgen um 0,12 Prozent auf 141,82 Punkte. Die Rendite zehnjähriger Bundesanleihen fiel leicht auf 1,7 Prozent. Am Mittag rücken die Zahlen zur deutschen Industrieproduktion in den Fokus. Die Daten dürften besonderes Interesse auf sich ziehen, da die europäische Konjunkturlokomotive ebenfalls schwächele, kommentierte ein Analyst der National-Bank in einem Tagesausblick./hbr/fbr
Artikel empfehlen?
Für den Live-Chat können Sie sich mit Ihrem finanzen.net-, Facebook- oder Twitter Account anmelden. Um immer die neusten Beiträge zu sehen, stellen Sie bitte "Neuesten" ein.

Private Krankenversicherung Tarifvergleich

Heute im Fokus

Gewinnmitnahmen: DAX pendelt um 9.000 -- BASF: Gewinnwarnung für 2015 -- Alle verkaufen Tesla-Aktien - Warum eigentlich? -- Amazon macht mehr Verlust -- Microsoft im Fokus

Internethandel treibt UPS im Sommer an. Fraport will Flughafen Ljubljana komplett übernehmen. Ford macht in Europa wieder Verlust. IPO: Procter & Gamble will Duracell loswerden. Was das Schweizer Gold-Referendum für Anleger bedeutet. Kein Streik bei der Bahn bis Montag. Erster Hoffnungsschimmer im Konflikt mit Lufthansa-Piloten.
Die öffentliche Verschwendung

Die zehn teuersten Aktien der Welt

Diese Aktien sind auf den Verkauflisten der Experten

Umfrage

Verkehrsminister Dobrindt erwägt scheinbar, die Pkw-Maut vorerst nur auf Autobahnen einzuführen. Was halten Sie von diesem Rückzieher?

Anzeige