06.09.2013 17:46
Bewerten
(1)

Deutsche Anleihen legen stark zu - US-Arbeitsmarkt enttäuscht

    FRANKFURT (dpa-AFX) - Deutsche Staatsanleihen haben am Freitag nach enttäuschenden Zahlen vom amerikanischen Arbeitsmarkt einen starken Kurssprung hingelegt. Der Dezember-Kontrakt des richtungsweisenden Euro-Bund-Future , der den September-Kontrakt heute ablöst, stieg bis zum Abend um 0,75 Prozent auf 137,66 Punkte. Die Rendite der zehnjährigen Bundesanleihen sank entsprechend deutlich um 0,1 Punkte auf 1,95 Prozent. Am Donnerstag war ihr Zins erstmals seit eineinhalb Jahren über die Schwelle von zwei Prozent gestiegen.

    Neue Daten vom US-Jobmarkt dämpften die Erwartung, dass die US-Notenbank Fed schon im September mit einer leichten Rückführung ihrer konjunkturstützenden Wertpapierkäufe beginnen könnte. Hiervon profitierten sowohl amerikanische Staatspapiere als auch Bundesanleihen. Nach Daten vom Freitag lag der Stellenzuwachs im August mit 169.000 unter den Markterwartungen. Zudem wurden die Zahlen für die Monate Juni und Juli spürbar nach unten revidiert. Die Arbeitslosenquote gab zwar leicht auf 7,3 Prozent nach. Allerdings sank zugleich die Zahl der Menschen, die sich um eine Arbeitsstelle bemühen.

    Helaba-Experte Ralf Umlauf kommentierte, die Wahrscheinlichkeit, dass die US-Notenbank ihre sehr lockere Geldpolitik bereits im September etwas zurücknimmt, sei leicht gesunken. Der Arbeitsmarkt hat große Bedeutung für die amerikanische Geldpolitik. Die Federal Reserve will noch in diesem Jahr damit beginnen, ihre sehr expansive Ausrichtung einzuschränken - allerdings nur, falls sich die konjunkturelle Erholung fortsetzt./bgf/zb

Heute im Fokus

DAX unverändert erwartet -- Asiens Börsen uneinheitlich -- USA lassen weltweit nach früheren VW-Mitarbeitern fahnden -- Übernahmeziel Pfeiffer Vacuum kauft in den USA selbst zu

Trump will aus der Mauer zu Mexiko eine "Solarmauer" machen. Eurokurs legt etwas zu. Größte US-Banken bestehen Belastungstest der Fed. EU-Gipfel stellt sich nach Trumps Ausstieg hinter Klima-Abkommen. Ölpreise steigen leicht. Allianz will in Deutschland offenbar 700 Stellen abbauen.
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Stabile Dividendenaktien gehören in jedes Depot!

Die Investition in ausgewählte Blue-Chip-Dividendenaktien gehört zu den sichersten Strategien, um an den Aktienmärkten langfristig ein Vermögen aufzubauen. Dividendenaktien von hochkapitalisierten Unternehmen werfen langfristig höhere Renditen als der Gesamtmarkt ab und bieten einen guten Schutz in unsicheren Börsenzeiten. Wir stellen im aktuellen Anlegermagazin drei Aktien mit stabilen und attraktiven Dividendenrenditen vor.
Anlegermagazin kostenlos erhalten

Top-Rankings

In diese Unternehmen investiert Amazon
Welche Unternehmen profitieren von Jeff Bezos?
KW 24: Analysten-Flops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten
KW 24: Analysten-Tops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Kauflisten der Experten

Umfrage

Wenn morgen Bundestagswahl wäre, wen würden Sie wählen?

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Goldpreis
Meistgesucht
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
Nordex AGA0D655
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
Apple Inc.865985
CommerzbankCBK100
TeslaA1CX3T
EVOTEC AG566480
AURELIUSA0JK2A
E.ON SEENAG99
AMD (Advanced Micro Devices) Inc.863186
Amazon.com Inc.906866
Deutsche Telekom AG555750
BMW AG519000
Allianz840400