24.01.2013 13:08
Bewerten
 (0)

Deutsche Anleihen legen weiter zu

    FRANKFURT (dpa-AFX) - Deutsche Staatsanleihen haben am Donnerstag ihren Aufwärtskurs der letzten Handelstage fortgesetzt. Beobachter nannten die schwache Tendenz der europäischen Börsen als Hauptgrund. Der richtungsweisende Euro-Bund-Future stieg bis zum Mittag um 0,29 Prozent auf 144,0 Punkte. Zehnjährige Bundesanleihen rentierten mit 1,51 Prozent und damit etwas niedriger als am Mittwoch.

 

    Neue Konjunkturdaten aus dem Euroraum sendeten gemischte Signale. Während sich die Stimmung in deutschen Chefetagen im Januar spürbar aufhellte, gaben die Einkaufsmanagerinidzes in Frankreich deutlich nach. Insgesamt jedoch untermauern die Umfrageergebnisse die Hoffnung, dass der Währungsraum im Frühjahr die Rezession hinter sich lassen könnte - wenngleich in erster Linie gestützt durch günstigere Aussichten für die deutsche Wirtschaft. In vielen anderen Euroländern wird sich die Wirtschaft wohl vorerst schwach entwickeln.

 

    Im weiteren Verlauf dürften die Impulse aus den USA begrenzt bleiben. Fundamental werden die wöchentlichen Zahlen vom Arbeitsmarkt und der Sammelindex der Frühindikatoren erwartet. Die Futures am amerikanischen Aktienmarkt deuten auf einen eher lustlosen Handelsstart hin./bgf/hbr

 

Heute im Fokus

DAX schließt über 10.000 Punkten -- Monsanto lehnt wohl Bayer-Milliardenofferte ab -- Razzia bei Google in Paris -- GE, Deutsche Bank, Evonik im Fokus

adidas setzt bei Produktion stückweise wieder auf 'Made in Germany'. Bayer-Chef Baumann deckt sich mit Aktien ein. BoE würde bei EU-Nein nicht zwangsläufig Zinsen senken. Nokia streicht nach Alcatel-Kauf über 10.000 Jobs. BMW will Tesla erst 2021 angreifen. Sky hebt Preise an - Kunden wird aber Sonderkündigungsrecht verwehrt.
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub
Vier Aktien für den langfristigen Vermögensaufbau:
In der neuen Ausgabe des Anlegermagazins werden vier Aktien vorgestellt, die sich aus Sicht der Redaktion für den langfristigen Vermögensaufbau eignen. Sicherheit allein war nicht das entscheidende Kriterium. Es ging auch darum, Aktien von Unternehmen auszuwählen, die aufgrund ihrer Wettbewerbsstellung aussichtsreich erscheinen und die dennoch große Wachstumschancen bieten.
In welcher Metropolregion leben am meisten Menschen?
Diese Aktien sind auf den Verkauflisten der Experte
Volatilität in Schwellenländern

Umfrage

Bundeskanzlerin Merkel hält trotz aller Kritik am umstrittenen Flüchtlingspakt mit der Türkei fest. Wie bewerten Sie dessen Chancen?