24.01.2013 13:08
Bewerten
 (0)

Deutsche Anleihen legen weiter zu

    FRANKFURT (dpa-AFX) - Deutsche Staatsanleihen haben am Donnerstag ihren Aufwärtskurs der letzten Handelstage fortgesetzt. Beobachter nannten die schwache Tendenz der europäischen Börsen als Hauptgrund. Der richtungsweisende Euro-Bund-Future stieg bis zum Mittag um 0,29 Prozent auf 144,0 Punkte. Zehnjährige Bundesanleihen rentierten mit 1,51 Prozent und damit etwas niedriger als am Mittwoch.

 

    Neue Konjunkturdaten aus dem Euroraum sendeten gemischte Signale. Während sich die Stimmung in deutschen Chefetagen im Januar spürbar aufhellte, gaben die Einkaufsmanagerinidzes in Frankreich deutlich nach. Insgesamt jedoch untermauern die Umfrageergebnisse die Hoffnung, dass der Währungsraum im Frühjahr die Rezession hinter sich lassen könnte - wenngleich in erster Linie gestützt durch günstigere Aussichten für die deutsche Wirtschaft. In vielen anderen Euroländern wird sich die Wirtschaft wohl vorerst schwach entwickeln.

 

    Im weiteren Verlauf dürften die Impulse aus den USA begrenzt bleiben. Fundamental werden die wöchentlichen Zahlen vom Arbeitsmarkt und der Sammelindex der Frühindikatoren erwartet. Die Futures am amerikanischen Aktienmarkt deuten auf einen eher lustlosen Handelsstart hin./bgf/hbr

 

Heute im Fokus

DAX um 12.000 Punkte -- Asiens Börsen in Rot -- US-Fed signalisiert baldige Leitzinsanhebung -- Henkel steigert Gewinn -- Tesla übertrifft die Analystenerwartungen beim Umsatz

Rocket Internet-Aktie bricht ein: Großaktionär reduziert Beteiligung. Glencore schafft den Sprung in die Gewinnzone. RWE-Aktie fällt - Abstufung durch Merrill Lynch belastet. AIXTRON geht 2017 von höherem Verlust aus. ADVA mit kräftigen Umsatzplus. Barclays Bank berappelt sich nach trüben Vorjahren. Orange überrascht mit Ergebnisplus.
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Familienunternehmen: Rendite und Sicherheit!

Zwischen Eigentümern und Managern eines Unternehmens besteht häufig ein Interessenskonflikt hinsichtlich kurz- und langfristiger Ziele. Familien- und eigentümergeführte Unternehmen haben solche Konflikte meist nicht. Für Aktionäre sind solche Unternehmen daher meist eine lohnenswerte Investitionsmöglichkeit. Im neuen Anlegermagazin lesen Sie, welche drei Familienunternehmen einen näheren Blick wert sind.
Anlegermagazin kostenlos erhalten

Umfrage

Welche Wertpapiere besitzen Sie?
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Goldpreis
Meistgesucht
Daimler AG710000
Deutsche Bank AG514000
Volkswagen AG Vz. (VW AG)766403
Wirecard AG747206
TeslaA1CX3T
BayerBAY001
Apple Inc.865985
Allianz840400
Deutsche Telekom AG555750
CommerzbankCBK100
BMW AG519000
E.ON SEENAG99
BASFBASF11
Siemens AG723610
thyssenkrupp AG750000