22.02.2013 13:28
Bewerten
 (0)

Deutsche Anleihen moderat im Plus - EZB-Daten enttäuschen

    FRANKFURT (dpa-AFX) - Die deutschen Staatsanleihen haben am Freitag moderate Kursgewinne verzeichnet. Bis zum Mittag stieg der richtungsweisende Euro-Bund-Future um 0,06 Prozent auf 143,47 Punkte. Der Kontrakt kann damit an die starken Gewinne vom Vortag anknüpfen. Die Rendite der zehnjährigen Bundesanleihe stand bei 1,58 Prozent.

 

    Am Mittag erhielten die deutschen Staatstitel Kursauftrieb, nachdem die EZB erste Zahlen zum Rückfluss an Notkrediten aus dem zweiten Dreijahrestender von Februar 2012 bekanntgab. Die Rückzahlungen fielen mit 61,1 Milliarden Euro nur etwa halb so hoch aus wie erwartet. Hohe Rückflüsse gelten als Zeichen der Entspannung des nach wie vor angeschlagenen Bankensektors.

 

    Zuvor hatte ein überraschend deutlicher Anstieg des Ifo-Geschäftsklimas die als besonders sicher geltenden Bundesanleihen noch unter Druck gebracht. Der wichtigste Stimmungsindikator für die deutsche Wirtschaft legte im Februar unerwartet kräftig zu, um 3,1 Punkte auf 107,4 Zähler./hbr/jkr

 

Heute im Fokus

DAX geht mit kräftigem Plus ins Wochenende -- US-Börsen schließen höher -- Commerzbank mit Milliardengewinn -- Deutsche Bank startet Anleihen-Rückkauf -- Groupon, Renault im Fokus

Springer-Konzern verwirft Umwandlung der Rechtsform. Tim Cook blamiert sich mit der iPhone-Kamera - und reagiert humorlos. Wachstum in China kurbelt VW-Verkäufe wieder an. Triebwerksbauer Rolls-Royce kappt wegen Krise Dividende. Japans Regierung deutet Intervention gegen starken Yen an.
Wo verdiene ich am meisten?
Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten
Wer hatte das größte Emissionsvolumen?

Umfrage

Die Geldgeber Griechenlands sind mit den Reformbemühungen der Regierung in Athen laut einem Medienbericht noch nicht zufrieden. Ist für Sie das Thema Grexit abgehakt?