22.02.2013 13:28

Senden

Deutsche Anleihen moderat im Plus - EZB-Daten enttäuschen


    FRANKFURT (dpa-AFX) - Die deutschen Staatsanleihen haben am Freitag moderate Kursgewinne verzeichnet. Bis zum Mittag stieg der richtungsweisende Euro-Bund-Future um 0,06 Prozent auf 143,47 Punkte. Der Kontrakt kann damit an die starken Gewinne vom Vortag anknüpfen. Die Rendite der zehnjährigen Bundesanleihe stand bei 1,58 Prozent.

 

    Am Mittag erhielten die deutschen Staatstitel Kursauftrieb, nachdem die EZB erste Zahlen zum Rückfluss an Notkrediten aus dem zweiten Dreijahrestender von Februar 2012 bekanntgab. Die Rückzahlungen fielen mit 61,1 Milliarden Euro nur etwa halb so hoch aus wie erwartet. Hohe Rückflüsse gelten als Zeichen der Entspannung des nach wie vor angeschlagenen Bankensektors.

 

    Zuvor hatte ein überraschend deutlicher Anstieg des Ifo-Geschäftsklimas die als besonders sicher geltenden Bundesanleihen noch unter Druck gebracht. Der wichtigste Stimmungsindikator für die deutsche Wirtschaft legte im Februar unerwartet kräftig zu, um 3,1 Punkte auf 107,4 Zähler./hbr/jkr

 

Kommentare zu diesem Artikel

Geben Sie jetzt einen Kommentar zu diesem Artikel ab.
Kommentar hinzufügen

ANZEIGE

Private Krankenversicherung Tarifvergleich

ANZEIGE

Schleswig-Holsteins Ministerpräsident Albig hat mit einer Forderung nach einer Sonderabgabe für Straßen für Aufsehen gesorgt.
Wenn so endlich die deutschen Straßen und Brücken saniert werden, wäre eine solche Abgabe zu unterstützen.
Die Regierung sollte endlich lernen, mit den bestehenden Einnahmen auszukommen.
Eine solche Abgabe berücksichtig weder den Umfang der Straßennutzung noch die finanzielle Situation des einzelnen Autofahrers und wäre deshalb ungerecht.
Abstimmen

Anzeige