28.06.2013 13:02
Bewerten
 (0)

Deutsche Anleihen setzen Erholung fort

    FRANKFURT (dpa-AFX) - Am deutschen Anleihemarkt hat sich die Entspannung der vergangenen Tage vor dem Wochenende fortgesetzt. Dennoch rentieren Bundesanleihen immer noch 0,2 Prozentpunkte höher als vor dem verbalen Richtungsschwenk der US-Notenbank am Mittwoch vergangener Woche. Am Freitag lag die Rendite zehnjähriger Schuldverschreibungen mit 1,71 Prozent jedoch etwas niedriger als am Vortag. Der Euro-Bund-Future stieg um 0,13 Prozent auf 141,65 Punkte.

    Nach dem starken Druck, den die US-Geldpolitik bis vor wenigen Tagen auf viele Anlageklassen und Währungen ausgeübt hatte, scheint sich die gesamte Marktstimmung zu stabilisieren. Am Nachmittag werden neue Konjunkturdaten aus den USA Hinweise darauf geben, ob sich die Konjunkturerholung wie von der Federal Reserve erwartet fortsetzt. Dies würde es der Fed ermöglichen, ihre expansive Geldpolitik im Laufe des Jahres etwas zurückzunehmen./bgf/jkr

Artikel empfehlen?

Heute im Fokus

DAX schließt schwächer -- Dow schließt etwas leichter -- K+S weist Übernahmevorschlag von Potash zurück -- IWF: Griechenlands Verschuldung ist nicht mehr tragfähig -- Prokon wird Genossenschaft

BP zahlt Milliarden wegen "Deepwater Horizon"-Katastrophe. Varoufakis: Ich trete bei "Ja" in Referendum zurück. Juncker: EZB müsste Notkredite für Griechen eigentlich stoppen. Zehn Erfolgstipps von Tesla-Chef Elon Musk. Griechen-Referendum wird zum entscheidenden Faktor im Schuldendrama.
Wer waren die Aktienstars des deutschen Leitindex?

Diese Aktien sind auf den Verkauflisten der Experten

Diese Promis machen Werbung für Finanzprodukte

Umfrage

Wie wird sich nach Ihrer Einschätzung der DAX bis zum Jahresende entwickeln?