27.02.2013 12:53
Bewerten
 (0)

Deutsche Anleihen setzen Höhenflug fort - Bund-Future auf Jahreshoch

    FRANKFURT (dpa-AFX) - Die Kurse deutscher Staatsanleihen haben am Mittwoch den Höhenflug der Vortage weiter fortgesetzt. Der richtungsweisende Euro-Bund-Future stieg gegen Mittag um 0,17 Prozent auf 145,15 Punkte, nachdem er zuvor bei 145,28 Punkten einen Jahreshöchststand erreicht hatte. Zehnjährige Bundesanleihen rentierten mit 1,44 Prozent und damit einen Basispunkt niedriger als am Dienstag.

    Das von politischem Stillstand bedrohte Italien steht weiter im Mittelpunkt des Interesses. Die Unsicherheit treibt die Anleger in die als besonders sicher geltenden Bundesanleihen. Kurz nach dem Wahl-Patt konnte das hochverschuldete Euroland zwar wie geplant 6,5 Milliarden Euro am Anleihemarkt bei Anlegern einsammeln, musste aber höhere Zinsen akzeptieren. Zuletzt hatte sich die Ratingagentur Moody's kritisch zur politischen Lage in Italien geäußert und vor verschleppten Strukturreformen gewarnt.

    Am Nachmittag dürften Konjunkturdaten aus den USA das Interesse der Investoren auf sich ziehen. Auf dem Programm steht unter anderem der Auftragseingang von langlebigen Gütern./jkr/hbr

Heute im Fokus

DAX verliert klar -- BASF und Gazprom einigen sich doch auf Milliarden-Deal -- Weidmann bleibt offen für Yuan-Aufnahme in IWF-Korb -- RIB Software sammelt 46,5 Millionen Euro ein

Bank Vontobel setzt mit Finter-Kauf auf Reiche in Italien. Covestro-Börsengang noch in diesem Jahr. Netflix plant keine Download-Funktion wie bei Amazon. Vonovia ersetzt LANXESS im DAX. adidas schließt Lizenzvereinbarung für Brillenmode ab. Milliardenauftrag für Boeing aus Großbritannien.
Deutsche Bank unter den Top 20

Welches Land hat die glücklichste Volkswirtschaft?

So plaziert sich Deutschland

Umfrage

In den zurückliegenden Jahren kletterten die Börsen zum Teil erheblich. Haben Sie analog dazu Ihren Zertifikate-Anteil im Portfolio erhöht?