30.01.2013 13:14
Bewerten
 (0)

Deutsche Anleihen setzen Sinkflug fort

    FRANKFURT (dpa-AFX) - Die deutschen Staatsanleihen haben am Mittwoch abermals schwach tendiert. Bis zum Mittag fiel der richtungsweisende Euro-Bund-Future um 0,20 Prozent auf 141,53 Punkte. Die Rendite der zehnjährigen Bundesanleihen stieg auf knapp 1,72 Prozent.

 

    Dass deutsche Staatstitel trotz überwiegend schwacher europäischer Börsen unter Druck standen, erklärten Beobachter zum Teil mit schwachen Vorgaben vom amerikanischen Anleihemarkt. US-Treasuries mit zehnjähriger Laufzeit rentieren mittlerweile wieder über zwei Prozent, so hoch wie zuletzt im April 2012. Hauptgrund ist die in den letzten Monaten spürbar gestiegene Risikoneigung der Investoren. Zur Wochenmitte schürten neue Konjunkturdaten aus dem Euroraum Hoffnung, dass die Talfahrt im Jahresverlauf beendet sein könnte. Das Wirtschaftsvertrauen (ESI) hellte sich im Januar zum dritten Mal in Folge auf.

 

    Im weiteren Handelsverlauf richten sich die Blick der Investoren in Richtung USA. Dort werden erste Wachstumszahlen für das Schlussquartal 2012 und Daten vom Arbeitsmarkt erwartet. Am Abend wird die US-Notenbank Fed ihre neuen Entscheidungen bekanntgeben. Beobachter rechnen nicht damit, dass sich an dem hochexpansiven Kurs der Federal Reserve etwas ändert./bgf/hbr

 

Artikel empfehlen?

Heute im Fokus

DAX deutlich im Minus -- Dow leichter -- Kein neues Sparkonzept aus Griechenland -- Schäuble gegen Schuldenschnitt -- ProSieben und Springer sondieren angeblich Fusion -- Airbus, AMD, Samsung im Fokus

Börsengang soll German Startups Group 62 Mio Euro bringen. Fitch: Griechen rutschen von Peripherie zum Ausgang. SGL stellt Stammgeschäft neu auf. Gabriel bringt möglichen Schuldenschnitt für Athen ins Spiel. Cancom-Aktie nach Kaufempfehlung fester. Börse in Athen bleibt bis einschließlich Mittwoch geschlossen.
Wer waren die Aktienstars des deutschen Technologieindex?

Diese Aktien sind auf den Verkauflisten der Experten

Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

Umfrage

Griechenlands Finanzminister Varoufakis tritt zurück. Glauben Sie, dass nun eine Einigung im Schuldenstreit näher rückt?