08.11.2012 08:57
Bewerten
 (0)

Deutsche Anleihen stagnieren nach starken Vortagsgewinnen

    FRANKFURT (dpa-AFX) - Die deutschen Staatsanleihen sind am Donnerstag trotz schwacher Börsen in Asien nahezu unverändert in den Handel gegangen. Marktbeobachter argumentierten, nach den starken Gewinnen am Vortag sei die Luft nach oben hin etwas dünner geworden. Der richtungsweisende Euro-Bund-Future stieg am Morgen geringfügig um 0,01 Prozent auf 142,76 Punkte. Die Rendite der zehnjährigen Bundesanleihe lag unverändert bei 1,37 Prozent.

 

    Am Donnerstag rücken wichtige Notenbanken und das krisengeschwächte Spanien in den Blickpunkt. In Frankfurt tagt der Rat der Europäischen Zentralbank (EZB), in London der geldpolitische Ausschuss der Bank of England (BoE). Während von der EZB keine entscheidenden Beschlüsse erwartet werden, wird bei der BoE mit einer hitzigen Debatte über zusätzliche Anleihekäufe gerechnet. Am Primärmarkt für Euro-Anleihen wird Spanien langlaufende Schuldtitel auktionieren. Das Umfeld ist ungünstiger als zuletzt, da sich die Stimmung an den Finanzmärkten seit Mittwochmittag massiv eingetrübt hat./bgf/jsl

 

Artikel empfehlen?

Heute im Fokus

DAX nach Allzeithoch stabil -- Dow zieht an -- EZB beginnt Kauf von Staatsanleihen -- Neue Zahlung für Griechenland? -- Freescale vor Übernahme durch NXP -- Vivendi, Infineon im Fokus

Gericht lässt Anklage gegen Deutsche-Bank-Co-Chef Fitschen zu. Lufthansa-Tochter Eurowings macht wohl Air Berlin und Condor Konkurrenz. BVB-Aktie legt nach erneutem Sieg zu. RWE verkauft Dea ohne britische Zustimmung. Chinesische Notenbank senkt erneut Leitzins. Buffett muss im Schlussquartal Abstriche machen.
Diese Unternehmen werden die meisten Jobs streichen

Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

Diese Unternehmen haben ihre Gründer reich gemacht

Umfrage

Die EU will den Verbrauch von Plastiktüten begrenzen. Unterstützen Sie solche Pläne?