27.02.2013 08:33
Bewerten
 (0)

Deutsche Anleihen stagnieren zu Handelsbeginn

    FRANKFURT (dpa-AFX) - Deutsche Staatsanleihen haben am Mittwoch nach starken Gewinnen am Vortag zunächst auf der Stelle getreten. Der richtungsweisende Euro-Bund-Future stieg am Morgen geringfügig um 0,01 Prozent auf 144,91 Punkte. Zehnjährige Bundesanleihen rentierten mit 1,46 Prozent und damit auf ähnlichem Niveau wie am Dienstag.

    Das von politischem Stillstand bedrohte Italien wird zur Wochenmitte versuchen, sich frisches Kapital von Investoren zu besorgen. Mit zwei Staatsanleihen, fällig 2017 und 2023, will das Land insgesamt 6,5 Milliarden Euro einsammeln. Es ist bereits der dritte Tag in Folge, an dem Italien an die Anleger herantritt. Bei den bisherigen Versteigerungen in dieser Woche musste das Land spürbar höhere Zinsen bieten. Fundamental dürften neue US-Konjunkturdaten im Blick stehen, insbesondere die Aufträge für Investitionsgüter./bgf/fbr

Artikel empfehlen?
Für den Live-Chat können Sie sich mit Ihrem finanzen.net-, Facebook- oder Twitter Account anmelden. Um immer die neusten Beiträge zu sehen, stellen Sie bitte "Neuesten" ein.

Private Krankenversicherung Tarifvergleich

Heute im Fokus

DAX freundlich erwartet -- Apple prüft Sicherheit nach Auftauchen von Promi-Nacktfotos -- Russland könnte aus G20 fliegen

Deutsche Annington kauft wohl CitCor-Immobilien für rund 300 Millionen Euro. Iran glaubt an Lösung im Atomstreit bis November. Bahnverkehr läuft nach Warnstreiks weitestgehend normal. Russland könnte China an riesigem Wankor-Ölfeld beteiligen.
Diese Aktien sind auf den Verkauflisten der Experten

Welche Billig-Airline ist die beste der Welt?

Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

Deutschland wird den Kampf der Kurden gegen die Terrormiliz des Islamischen Staates (IS) mit schweren Waffen unterstützen. Wie ist Ihre Meinung hierzu?
Abstimmen
Direkt zu den Ergebnissen

Anzeige