07.11.2012 17:56
Bewerten
 (0)

Deutsche Anleihen stark im Plus - Schuldenkrise verdrängt US-Wahlen

    FRANKFURT (dpa-AFX) - Die deutschen Staatsanleihen sind am Mittwoch nach anfänglichen Kursverlusten im Zuge der US-Wahlen kräftig ins Plus gedreht. Die Sorgen wegen der Euro-Schuldenkrise hätten die USA als dominierendes Thema am Markt rasch verdrängt, sagten Händler. Der für den deutschen Anleihemarkt richtungweisende Euro-Bund-Future stieg bis zum  späten Nachmittag um 0,44 Prozent auf 142,72 Punkte. Die Rendite der zehnjährigen Bundesanleihe sank im Gegenzug um sechs Basispunkte auf 1,38 Prozent.

 

    Nachdem die Wiederwahl von US-Präsident Barack Obama zunächst die Stimmung an den Finanzmärkten gehoben und sichere Anlagen belastet hatte, traten die altbekannten Krisenherde wieder in den Vordergrund. Im akut pleitebedrohten Griechenland muss am Abend ein neues Sparpaket das Parlament passieren - der Ausgang der Abstimmung ist ungewiss. "Zweifelsohne würde eine Ablehnung wohl den finanziellen Zusammenbruch Griechenlands besiegeln", sagt Commerzbank-Experte Lutz Karpowitz.

 

    Von der abnehmenden Risikobereitschaft der Investoren hatte der Bund am Vormittag auch bei einer Aufstockung fünfjähriger Anleihen profitiert. Gegenüber der letzten Versteigerung im Oktober sanken die Zinsen von 0,53 auf 0,42 Prozent gesunken. Insgesamt sammelte Deutschland 3,2 Milliarden Euro ein. Doch auch für die größte Volkswirtschaft im Euroraum kommen die Kriseneinschläge immer näher. Die deutsche Gesamtproduktion war im September um 1,8 Prozent zurückgegangen und hatte damit deutlich unter den Erwartungen gelegen./hbr/he

 

Artikel empfehlen?
Für den Live-Chat können Sie sich mit Ihrem finanzen.net-, Facebook- oder Twitter Account anmelden. Um immer die neusten Beiträge zu sehen, stellen Sie bitte "Neuesten" ein.

Private Krankenversicherung Tarifvergleich

Heute im Fokus

DAX schließt schwach-- Roter Handelsschluss in New York -- Über zehn Millionen iPhones am ersten Wochenende verkauft -- Ultrasonic gewinnt rund 150 Prozent -- Merck, Siemens, ThyssenKrupp im Fokus

Griechische Staatsbedienstete wollen am Dienstag streiken. S&P hebt VW-Rating an. Airbus steigt bei geplantem Überschalljet für Geschäftsreisende ein. Neuer EU-Kommissar: Für Pariser Defizit gibt es Kriterien. Euro fällt auf 14-Monatstief. Air France geht auf streikende Piloten zu - doch diese lehnen ab. Alibaba bestätigt Rekord bei Börsengang.
Diese Aktien sind auf den Verkaufslisten der Experten

Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

Die umstrittenen Maut-Pläne werden möglicherweise nachgebessert. So soll die Abgabe für Pkw wohl doch nur auf Autobahnen und Bundesstraßen erhoben werden. Wie stehen Sie zu dem Thema.

Anzeige