01.08.2013 08:38
Bewerten
 (0)

Deutsche Anleihen starten deutlich fester

    FRANKFURT (dpa-AFX) - Deutsche Staatsanleihen haben am Donnerstag deutlich fester eröffnet. Nachdem die US-Notenbank Fed vorerst weiter Billiggeld versprochen hat, rücken die großen Zentralbanken Europas in den Fokus. Der richtungsweisende Euro-Bund-Future kletterte nach Handelsbeginn um 0,36 Prozent auf 142,88 Punkte. Die Rendite der zehnjährigen Bundesanleihe lag bei 1,625 Prozent.

    Die Fed setzt ihre milliardenschweren Anleihekäufe zunächst unvermindert fort. Das teilten die US-Währungshüter am Mittwochabend mit. Am Donnerstag werden die Europäische Zentralbank und die Bank of England ihre geldpolitischen Entscheidungen veröffentlichen. Zudem stehen die Einkaufsmanagerumfragen in China, dem Euroraum und den USA auf der Agenda. Die Zahlen aus China konnten bereits überzeugen: Der Stimmungsgradmesser stieg im Juli überraschend von 50,1 im Vormonat auf 50,3 Punkte./hbr/jkr

Heute im Fokus

DAX geht mit kräftigem Plus ins Wochenende -- US-Börsen schließen höher -- Commerzbank mit Milliardengewinn -- Deutsche Bank startet Anleihen-Rückkauf -- Groupon, Renault im Fokus

Springer-Konzern verwirft Umwandlung der Rechtsform. Tim Cook blamiert sich mit der iPhone-Kamera - und reagiert humorlos. Wachstum in China kurbelt VW-Verkäufe wieder an. Triebwerksbauer Rolls-Royce kappt wegen Krise Dividende. Japans Regierung deutet Intervention gegen starken Yen an.
Wo verdiene ich am meisten?
Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten
Wer hatte das größte Emissionsvolumen?

Umfrage

Die Geldgeber Griechenlands sind mit den Reformbemühungen der Regierung in Athen laut einem Medienbericht noch nicht zufrieden. Ist für Sie das Thema Grexit abgehakt?