10.09.2013 08:20
Bewerten
 (0)

Deutsche Anleihen starten deutlich schwächer

    FRANKFURT (dpa-AFX) - Deutsche Staatsanleihen sind am Dienstag spürbar schwächer in den Handel gegangen. Händler nannten als Begründung die festen Aktienmärkte Asiens. Der richtungsweisende Euro-Bund-Future sank am Morgen um 0,32 Prozent auf 137,18 Punkte. Die Rendite der zehnjährigen Bundesanleihe stieg um drei Basispunkte auf 1,99 Prozent.

    Wie schon zu Wochenbeginn steht am Dienstag ein an Konjunkturdaten armer Handelstag an. Im Blick der Märkte dürfte deswegen vor allem die Entwicklung in der Syrienkrise stehen, wo es zuletzt Hoffnungen auf eine Entspannung gab. Auch das Politikum in Italien, wo der Senat am Montag mit den Beratungen zu einem möglichen Mandatsentzug Silvio Berlusconis begonnen hatte, bleibt im Fokus. Am Primärmarkt werden die Niederlande, Deutschland und der EFSF Langläufer platzieren./bgf/stb

Artikel empfehlen?
Für den Live-Chat können Sie sich mit Ihrem finanzen.net-, Facebook- oder Twitter Account anmelden. Um immer die neusten Beiträge zu sehen, stellen Sie bitte "Neuesten" ein.

Private Krankenversicherung Tarifvergleich

Heute im Fokus

DAX zieht an -- Apple prüft Sicherheit nach Auftauchen von Promi-Nacktfotos -- Tipp24 zieht Gewinnwarnung zurück -- Russland könnte aus G20 fliegen -- Die goldene Regel des Warren Buffett

Entscheidung über VW-Werk in Thailand steht bevor. Handel an der Deutschen Börse legt im August deutlich zu. Deutsche Annington vergrößert Portfolio um mehr als 5000 Wohnungen. Iran glaubt an Lösung im Atomstreit bis November. Bahnverkehr läuft nach Warnstreiks weitestgehend normal.
Diese Aktien sind auf den Verkauflisten der Experten

Welche Billig-Airline ist die beste der Welt?

Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

Deutschland wird den Kampf der Kurden gegen die Terrormiliz des Islamischen Staates (IS) mit schweren Waffen unterstützen. Wie ist Ihre Meinung hierzu?
Abstimmen
Direkt zu den Ergebnissen

Anzeige