09.01.2013 08:25
Bewerten
 (0)

Deutsche Anleihen starten etwas schwächer

    FRANKFURT (dpa-AFX) - Die deutschen Staatsanleihen sind am Mittwoch mit leichten Abschlägen in den Handel gegangen. Am Morgen verlor der richtungsweisende Euro-Bund-Future 0,07 Prozent auf 143,33 Punkte. Die seit Wochenbeginn anhaltende Erholung hat damit einen leichten Dämpfer erlitten. Zehnjährige Bundesanleihen rentierten zuletzt mit 1,5 Prozent und damit etwas höher als am Dienstag.

 

    Zur Wochenmitte stehen Produktionszahlen aus der deutschen Industrie im Mittelpunkt des Interesses. Nach einem äußerst schwachen Start in das Schlussquartal rechnen Bankvolkswirte mit einer etwas besseren Entwicklung. Allerdings deuten jüngste Zahlen vom Außenhandel und zur Auftragslage der Industrie darauf hin, dass die deutsche Wirtschaft zum Jahreswechsel erstmals seit einem Jahr geschrumpft sein dürfte./bgf/fbr

 

Heute im Fokus

DAX erholt sich -- Soros wettet gegen Deutsche Bank -- Abgasaffäre in USA kostet VW wohl über 15 Milliarden Dollar -- Großbritannien-Rating gesenkt -- RWE im Fokus

K+S von Kommentaren zu Gewinnwarnung und von Politik belastet. Was Elon Musk mit der SolarCity-Übernahme wirklich vorhat. Farage fordert Freihandelsabkommen zwischen Großbritannien und EU. Microsoft zahlt 10.000 Dollar für "Zwangsupdate" auf Windows 10. Line setzt Preisspanne für Aktien fest.
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub
Bayer: Monsanto-Deal würde ein neues Burg­graben-Unter­nehmen ergeben!
Mit der Übernahme des US-Saatgutspezialisten Monsanto will Bayer im Agrarchemie-Geschäft den großen Wurf landen und zur weltweiten Nummer Eins aufsteigen. Der strategisch sinnvolle Megadeal ist allerdings mit großen Unsicherheiten behaftet. Lesen Sie in der neuen Ausgabe des Anleger­magazins, warum der Life-Science-Konzern dennoch einen näheren Blick wert ist.
Welches ist das wertvollste Team?
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten
Diese Aktien stehen auf den Kauflisten der Experten

Umfrage

Nach dem Brexit-Votum der Briten werden in Europa Stimmen laut, die auch in anderen EU-Ländern Referenden über die Zugehörigkeit zur EU fordern. Sehen Sie unsere Zukunft in der EU?