09.01.2013 08:25
Bewerten
 (0)

Deutsche Anleihen starten etwas schwächer

    FRANKFURT (dpa-AFX) - Die deutschen Staatsanleihen sind am Mittwoch mit leichten Abschlägen in den Handel gegangen. Am Morgen verlor der richtungsweisende Euro-Bund-Future 0,07 Prozent auf 143,33 Punkte. Die seit Wochenbeginn anhaltende Erholung hat damit einen leichten Dämpfer erlitten. Zehnjährige Bundesanleihen rentierten zuletzt mit 1,5 Prozent und damit etwas höher als am Dienstag.

 

    Zur Wochenmitte stehen Produktionszahlen aus der deutschen Industrie im Mittelpunkt des Interesses. Nach einem äußerst schwachen Start in das Schlussquartal rechnen Bankvolkswirte mit einer etwas besseren Entwicklung. Allerdings deuten jüngste Zahlen vom Außenhandel und zur Auftragslage der Industrie darauf hin, dass die deutsche Wirtschaft zum Jahreswechsel erstmals seit einem Jahr geschrumpft sein dürfte./bgf/fbr

 

Artikel empfehlen?

Heute im Fokus

DAX stabil erwartet -- Buffett muss im Schlussquartal Abstriche machen -- EZB beginnt Kauf von Staatsanleihen -- Chinesische Notenbank senkt erneut Leitzins

Milliarden-Übernahme in Chipbranche: Infineon-Rivale NXP will Freescale kaufen. MOBIL-MESSE: Computeruhren im Mittelpunkt. Bankia schraubt Gewinn kräftig in die Höhe. Airbus-Chef Enders bekennt sich zu Riesenflieger A380. Erste Neuheiten sickern vor Mobil-Messe durch. Google plant gigantisches neues Hauptquartier unter Glas.
Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

Diese Unternehmen haben ihre Gründer reich gemacht

Die wundersame Welt von Google

Umfrage

Viele Bundesbürger bezweifeln, dass ihre staatliche Rente im Alter zum Leben reichen wird. Wie stehen Sie zum Thema Rente?