16.07.2013 08:41

Senden

Deutsche Anleihen starten faktisch unverändert


    FRANKFURT (dpa-AFX) - Deutsche Staatsanleihen sind am Dienstag unter dem Strich unverändert in den Handel gegangen. Die uneinheitliche Tendenz der asiatischen Börsen gab keine entscheidenden Impulse. Der richtungsweisende Euro-Bund-Future stieg am Morgen geringfügig um 0,01 Prozent auf 143,41 Punkte. Die Rendite zehnjähriger Bundesanleihen lag wie zu Wochenbeginn bei 1,57 Prozent.

    Am Dienstag dürften wichtige Konjunkturzahlen den Trend vorgeben. In der Eurozone stehen die ZEW-Konjunkturerwartungen an. Es wird mit einer leichten Stimmungsaufhellung gerechnet. In den USA werden Zahlen zur Industrieproduktion und vom Häusermarkt bekanntgegeben. Am europäischen Primärmarkt auktionieren Spanien, Griechenland und Belgien kurzlaufende Schuldtitel./bgf/hbr

Kommentare zu diesem Artikel

Geben Sie jetzt einen Kommentar zu diesem Artikel ab.
Kommentar hinzufügen

ANZEIGE

Private Krankenversicherung Tarifvergleich

ANZEIGE

Schleswig-Holsteins Ministerpräsident Albig hat mit einer Forderung nach einer Sonderabgabe für Straßen für Aufsehen gesorgt.
Wenn so endlich die deutschen Straßen und Brücken saniert werden, wäre eine solche Abgabe zu unterstützen.
Die Regierung sollte endlich lernen, mit den bestehenden Einnahmen auszukommen.
Eine solche Abgabe berücksichtig weder den Umfang der Straßennutzung noch die finanzielle Situation des einzelnen Autofahrers und wäre deshalb ungerecht.
Abstimmen

Anzeige