14.01.2013 08:40
Bewerten
 (0)

Deutsche Anleihen starten fest

    FRANKFURT (dpa-AFX) - Die deutschen Staatsanleihen sind am Montag mit leichten Aufschlägen in die neue Handelswoche gegangen. Am Morgen stieg der richtungsweisende Euro-Bund-Future um 0,15 Prozent auf 142,52 Punkte. Zehnjährige Bundesanleihen rentierten mit 1,57 Prozent und damit etwas niedriger als am Vortag.

 

    Fundamental bleibt es zum Wochenstart mangels Konjunkturdaten "aus der ersten Reihe" ruhig. Am Primärmarkt wird lediglich Frankreich kurzlaufende Geldmarktpapiere begeben. Am späten Abend wird sich US-Notenbankchef Ben Bernanke zur Geldpolitik der Federal Reserve äußern. Beobachter erhoffen sich Klarheit über die Frage, wann in etwa mit einem Ausstieg der Fed aus ihren Anleihekäufen zu rechnen ist./bgf/jkr

 

Heute im Fokus

DAX auf Vortagsniveau -- Dow stabil -- Rekordverlust für Schweizer Nationalbank -- Chinas Finanzaufsicht untersucht automatisierten Handel -- Airbus, Sharp, BNP, Lloyds, Siemens im Fokus

ArcelorMittal wieder mit schwarzen Zahlen. Weidmann will Gläubiger von Krisenländern beteiligen. Gute Prognose überwiegt für Anleger Verlust bei LinkedIn. Amgen hebt Jahresprognose an. DAK rät Griechenland-Urlaubern zu Zusatzversicherung. Brasilien: Rousseff bittet Gouverneure um Hilfe.
Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

Das sind die10 innovativsten Länder der Welt

Die heißesten deutschen Überflieger

Umfrage

Daimler will noch in diesem Jahr einen selbstfahrenden Lastwagen auf einer deutschen Autobahn testen. Was halten Sie davon, dass ein Computer den Fahrer ersetzt?