08.02.2013 08:33
Bewerten
 (0)

Deutsche Anleihen starten kaum verändert

    FRANKFURT (dpa-AFX) - Deutsche Bundesanleihen sind am Freitag nahezu unverändert in den Handel gegangen. Der richtungsweisende Euro-Bund-Future stieg am Morgen geringfügig 0,02 Prozent auf 142,85 Punkte. Zehnjährige Bundesanleihen rentierten nahezu unverändert mit 1,60 Prozent.

 

    Händler sprachen davon, dass die schwachen Aktienmärkte Japans die ansonsten feste Tendenz an den Börsen Asiens egalisiert hätten. Dementsprechend begrenzt seien die Auswirkungen auf den deutschen Rentenmarkt geblieben. Vor dem Wochenende stehen unterdessen nur wenige Impulse an. Viele Konjunkturdaten gibt es nicht. Auch am Primärmarkt für Euro-Anleihen bleibt es vergleichsweise ruhig./bgf/fbr

 

Heute im Fokus

DAX fester -- Ex-VW-Chef Pischetsrieder: 50 Millionen Euro für einen Arbeitstag im Monat -- Bayer-Chef sucht wohl Dialog mit Gegnern der Monsanto-Übernahme -- Airbus im Fokus

Neuer Coca-Cola-Getränkeriese geht an die Börse. Audi-Werk steht nach Unwettern unter Wasser - Produktion gestoppt. Brenntag kauft China-Tochter Zhong Yung komplett. Deutsche Pfandbriefbank will Benchmark-Anleihe zurückkaufen. Chinas Yuan sinkt auf schwächsten Wert zum Dollar seit 2011.
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub
Vier Aktien für den langfristigen Vermögensaufbau:
In der neuen Ausgabe des Anlegermagazins werden vier Aktien vorgestellt, die sich aus Sicht der Redaktion für den langfristigen Vermögensaufbau eignen. Sicherheit allein war nicht das entscheidende Kriterium. Es ging auch darum, Aktien von Unternehmen auszuwählen, die aufgrund ihrer Wettbewerbsstellung aussichtsreich erscheinen und die dennoch große Wachstumschancen bieten.
Welche Marke ist die teuerste?
Diese Aktien stehen auf den Kauflisten der Experten
In welcher Metropolregion leben am meisten Menschen?

Umfrage

Die SPD will der Union beim Koalitionsgipfel ein klares Bekenntnis für mehr Lohngleichheit von Frauen und Männern abringen. Wie stehen Sie zu diesem Thema?