07.03.2013 08:34

Senden

Deutsche Anleihen starten kaum verändert


    FRANKFURT (dpa-AFX) - Deutsche Staatsanleihen sind am Donnerstag kaum verändert in den Handel gegangen. Vor den geldpolitischen Entscheidungen der Europäischen Zentralbank (EZB) rechnen Experten mit wenig Bewegung. Der richtungsweisende Euro-Bund-Future stieg am Morgen um 0,01 Prozent auf 145,25 Punkte. Zehnjährige Bundesanleihen rentierten mit 1,46 Prozent.

    Die Währungshüter der EZB werden ihr Statement am Nachmittag abgeben. Die Spekulationen auf eine rhetorische Andeutung weiterer Zinsschritte hatten zuletzt zugenommen. Dass die Notenbank bereits heute die Zinsen senkt, erwarten jedoch kaum Analysten. Sollten die Zinssenkungsphantasien enttäuscht werden, könnten die als sicher geltenden deutschen Staatstitel Zulauf erhalten, sagten Händler./hbr/fbr

Kommentare zu diesem Artikel

Geben Sie jetzt einen Kommentar zu diesem Artikel ab.
Kommentar hinzufügen

ANZEIGE

Private Krankenversicherung Tarifvergleich

ANZEIGE

Schleswig-Holsteins Ministerpräsident Albig hat mit einer Forderung nach einer Sonderabgabe für Straßen für Aufsehen gesorgt.
Wenn so endlich die deutschen Straßen und Brücken saniert werden, wäre eine solche Abgabe zu unterstützen.
Die Regierung sollte endlich lernen, mit den bestehenden Einnahmen auszukommen.
Eine solche Abgabe berücksichtig weder den Umfang der Straßennutzung noch die finanzielle Situation des einzelnen Autofahrers und wäre deshalb ungerecht.
Abstimmen

Anzeige