07.03.2013 08:34
Bewerten
 (0)

Deutsche Anleihen starten kaum verändert

    FRANKFURT (dpa-AFX) - Deutsche Staatsanleihen sind am Donnerstag kaum verändert in den Handel gegangen. Vor den geldpolitischen Entscheidungen der Europäischen Zentralbank (EZB) rechnen Experten mit wenig Bewegung. Der richtungsweisende Euro-Bund-Future stieg am Morgen um 0,01 Prozent auf 145,25 Punkte. Zehnjährige Bundesanleihen rentierten mit 1,46 Prozent.

    Die Währungshüter der EZB werden ihr Statement am Nachmittag abgeben. Die Spekulationen auf eine rhetorische Andeutung weiterer Zinsschritte hatten zuletzt zugenommen. Dass die Notenbank bereits heute die Zinsen senkt, erwarten jedoch kaum Analysten. Sollten die Zinssenkungsphantasien enttäuscht werden, könnten die als sicher geltenden deutschen Staatstitel Zulauf erhalten, sagten Händler./hbr/fbr

Heute im Fokus

DAX schließt im Plus -- Dämpfer für US-Zinswende: Arbeitskosten steigen schwächer - US-Börsen stagnieren -- Rekordverlust für Schweizer Nationalbank -- Airbus, Sharp, BNP Paribas im Fokus

Eurokurs unter 1,10 Dollar. Datenschützer beharren auf globalem Löschanspruch gegen Google. Griechische Börse öffnet am Montag. Chinas Finanzaufsicht untersucht automatisierten Handel. ArcelorMittal wieder mit schwarzen Zahlen. Weidmann will Gläubiger von Krisenländern beteiligen. Gute Prognose überwiegt für Anleger Verlust bei LinkedIn.
Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

Das sind die10 innovativsten Länder der Welt

Die heißesten deutschen Überflieger

Umfrage

Daimler will noch in diesem Jahr einen selbstfahrenden Lastwagen auf einer deutschen Autobahn testen. Was halten Sie davon, dass ein Computer den Fahrer ersetzt?