07.03.2013 08:34
Bewerten
 (0)

Deutsche Anleihen starten kaum verändert

    FRANKFURT (dpa-AFX) - Deutsche Staatsanleihen sind am Donnerstag kaum verändert in den Handel gegangen. Vor den geldpolitischen Entscheidungen der Europäischen Zentralbank (EZB) rechnen Experten mit wenig Bewegung. Der richtungsweisende Euro-Bund-Future stieg am Morgen um 0,01 Prozent auf 145,25 Punkte. Zehnjährige Bundesanleihen rentierten mit 1,46 Prozent.

    Die Währungshüter der EZB werden ihr Statement am Nachmittag abgeben. Die Spekulationen auf eine rhetorische Andeutung weiterer Zinsschritte hatten zuletzt zugenommen. Dass die Notenbank bereits heute die Zinsen senkt, erwarten jedoch kaum Analysten. Sollten die Zinssenkungsphantasien enttäuscht werden, könnten die als sicher geltenden deutschen Staatstitel Zulauf erhalten, sagten Händler./hbr/fbr

Heute im Fokus

DAX dürfte Talfahrt fortsetzen -- Nikkei bricht um über 5 Prozent ein -- TUI verringert operativen Verlust -- Henkel-Chef sieht finanziellen Spielraum für Zukäufe -- Deutsche Bank im Fokus

Deutscher Außenhandel mit Rekordjahr. Sanofi belastet von Nachahmer-Konkurrenz. Französische Datenschutzbehörde rügt Facebook. 21st Century Fox macht weniger Umsatz. Probleme mit Airbag-Auslöser - Auch Audi in USA von Continental-Rückruf betroffen.
Diese Aktien sind auf den Verkauflisten der Experten
Wieviel verdient man in den einzelnen Bundesländern?
Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

Umfrage

Die Geldgeber Griechenlands sind mit den Reformbemühungen der Regierung in Athen laut einem Medienbericht noch nicht zufrieden. Ist für Sie das Thema Grexit abgehakt?