09.07.2013 08:32
Bewerten
 (0)

Deutsche Anleihen starten kaum verändert

    FRANKFURT (dpa-AFX) - Deutsche Staatsanleihen haben am Dienstag kaum verändert eröffnet. Analysten rechnen auch im weiteren Verlauf mit einem ruhigen Handel, denn wichtige Konjunkturdaten werden nicht veröffentlicht. Nach der Absichtserklärung der Euro-Finanzminister, weitere Hilfsgelder an Griechenland auszuzahlen, ist die jüngst erneut aufgeflammte Euro-Krise wieder etwas in den Hintergrund getreten. Der für deutsche Staatstitel maßgebliche Euro-Bund-Future fiel am Morgen minimal um 0,06 Prozent auf 141,89 Punkte. Die Rendite zehnjähriger Bundesanleihen lag unverändert bei 1,7 Prozent./hbr/fbr

Artikel empfehlen?
Für den Live-Chat können Sie sich mit Ihrem finanzen.net-, Facebook- oder Twitter Account anmelden. Um immer die neusten Beiträge zu sehen, stellen Sie bitte "Neuesten" ein.

Private Krankenversicherung Tarifvergleich

Heute im Fokus

DAX zieht an -- Apple prüft Sicherheit nach Auftauchen von Promi-Nacktfotos -- Tipp24 zieht Gewinnwarnung zurück -- Russland könnte aus G20 fliegen -- Die goldene Regel des Warren Buffett

Goldman Sachs gab Espirito Santo hohen Kredit. Entscheidung über VW-Werk in Thailand steht bevor. Handel an der Deutschen Börse legt im August deutlich zu. Deutsche Annington vergrößert Portfolio um mehr als 5000 Wohnungen. Iran glaubt an Lösung im Atomstreit bis November. Bahnverkehr läuft nach Warnstreiks weitestgehend normal.
Diese Aktien sind auf den Verkauflisten der Experten

Welche Billig-Airline ist die beste der Welt?

Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

Deutschland wird den Kampf der Kurden gegen die Terrormiliz des Islamischen Staates (IS) mit schweren Waffen unterstützen. Wie ist Ihre Meinung hierzu?
Abstimmen
Direkt zu den Ergebnissen

Anzeige