02.08.2013 08:29
Bewerten
 (0)

Deutsche Anleihen starten kaum verändert - US-Arbeitsmarkt im Fokus

    FRANKFURT (dpa-AFX) - Deutsche Staatsanleihen haben am Freitag kaum verändert eröffnet. Der richtungsweisende Euro-Bund-Future fiel nach Handelsbeginn um 0,06 Prozent auf 142,26 Punkte. Die Rendite der zehnjährigen Bundesanleihe lag bei 1,69 Prozent. Robuste Konjunkturdaten und die Aussicht auf weiteres Billiggeld der großen Notenbanken hatten die Risikofreude der Investoren zuletzt erhöht.

    Zum Wochenausklang steht der US-Arbeitsmarktbericht im Fokus der Märkte. Bis zur Veröffentlichung der Daten am Nachmittag dürften sich Anleger wohl in Zurückhaltung üben, heißt es in einem Ausblick der National-Bank. Da der Bericht nach Einschätzung der Analysten ganz erfreulich ausfallen wird, sollte der Bund-Future die Woche mit Verlusten beenden und zwischen 141,25 und 142,70 Punkten notieren./hbr

Heute im Fokus

DAX geht mit kräftigem Plus ins Wochenende -- US-Börsen schließen höher -- Commerzbank mit Milliardengewinn -- Deutsche Bank startet Anleihen-Rückkauf -- Groupon, Renault im Fokus

Springer-Konzern verwirft Umwandlung der Rechtsform. Tim Cook blamiert sich mit der iPhone-Kamera - und reagiert humorlos. Wachstum in China kurbelt VW-Verkäufe wieder an. Triebwerksbauer Rolls-Royce kappt wegen Krise Dividende. Japans Regierung deutet Intervention gegen starken Yen an.
Wo verdiene ich am meisten?
Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten
Wer hatte das größte Emissionsvolumen?

Umfrage

Die Geldgeber Griechenlands sind mit den Reformbemühungen der Regierung in Athen laut einem Medienbericht noch nicht zufrieden. Ist für Sie das Thema Grexit abgehakt?