02.08.2013 08:29
Bewerten
 (0)

Deutsche Anleihen starten kaum verändert - US-Arbeitsmarkt im Fokus

    FRANKFURT (dpa-AFX) - Deutsche Staatsanleihen haben am Freitag kaum verändert eröffnet. Der richtungsweisende Euro-Bund-Future fiel nach Handelsbeginn um 0,06 Prozent auf 142,26 Punkte. Die Rendite der zehnjährigen Bundesanleihe lag bei 1,69 Prozent. Robuste Konjunkturdaten und die Aussicht auf weiteres Billiggeld der großen Notenbanken hatten die Risikofreude der Investoren zuletzt erhöht.

    Zum Wochenausklang steht der US-Arbeitsmarktbericht im Fokus der Märkte. Bis zur Veröffentlichung der Daten am Nachmittag dürften sich Anleger wohl in Zurückhaltung üben, heißt es in einem Ausblick der National-Bank. Da der Bericht nach Einschätzung der Analysten ganz erfreulich ausfallen wird, sollte der Bund-Future die Woche mit Verlusten beenden und zwischen 141,25 und 142,70 Punkten notieren./hbr

Artikel empfehlen?

Heute im Fokus

DAX schließt deutlich fester -- Dow schließt im Plus -- Tsipras: Griechenland kurz vor Einigung mit Gläubigern -- Apple: Ist Beförderung von Ive sein Abschied? -- Snapchat stellt IPO in Aussicht

Deutsche Wohnen begibt neue Aktien zu je 21,50 Euro. Ölpreise drehen ins Minus. Airbus-Verwaltungsrat will CEO Enders länger verpflichten. Grünes Licht für Änderung bei Maklerprovisionen. CTS Eventim verdient zum Jahresstart deutlich mehr. US-Geschäft wird für Einzelhändler Ahold teuer - Harter Wettbewerb.
Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

Diese Aktien sind auf den Verkauflisten der Experten

Welche Aktien könnten bis 2018 hin steigen?

Umfrage

Die Schweizer Steuerverwaltung präsentiert die Namen möglicher deutscher und anderer ausländischer Steuerbetrüger im Internet. Was halten Sie von diesem Schritt?