02.08.2013 08:29
Bewerten
 (0)

Deutsche Anleihen starten kaum verändert - US-Arbeitsmarkt im Fokus

    FRANKFURT (dpa-AFX) - Deutsche Staatsanleihen haben am Freitag kaum verändert eröffnet. Der richtungsweisende Euro-Bund-Future fiel nach Handelsbeginn um 0,06 Prozent auf 142,26 Punkte. Die Rendite der zehnjährigen Bundesanleihe lag bei 1,69 Prozent. Robuste Konjunkturdaten und die Aussicht auf weiteres Billiggeld der großen Notenbanken hatten die Risikofreude der Investoren zuletzt erhöht.

    Zum Wochenausklang steht der US-Arbeitsmarktbericht im Fokus der Märkte. Bis zur Veröffentlichung der Daten am Nachmittag dürften sich Anleger wohl in Zurückhaltung üben, heißt es in einem Ausblick der National-Bank. Da der Bericht nach Einschätzung der Analysten ganz erfreulich ausfallen wird, sollte der Bund-Future die Woche mit Verlusten beenden und zwischen 141,25 und 142,70 Punkten notieren./hbr

Artikel empfehlen?

Heute im Fokus

DAX schließt nach Allzeithoch leicht fester -- Wall Street grün -- EZB beginnt Staatsanleihen-Kauf -- Neue Zahlung für Griechenland? -- Freescale vor Übernahme durch NXP -- Vivendi, Infineon im Fokus

Google bestätigt Pläne für eigenes Mobilfunk-Angebot in den USA. Vossloh-Großaktionär Thiele überspringt 30-Prozent-Marke. Gericht lässt Anklage gegen Deutsche-Bank-Co-Chef Fitschen zu. Lufthansa-Tochter Eurowings macht wohl Air Berlin und Condor Konkurrenz. BVB-Aktie legt nach erneutem Sieg zu.
Diese Aktien sind auf den Verkauflisten der Experten

Diese Unternehmen werden die meisten Jobs streichen

Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

Umfrage

Die EU will den Verbrauch von Plastiktüten begrenzen. Unterstützen Sie solche Pläne?