02.08.2013 08:29
Bewerten
 (0)

Deutsche Anleihen starten kaum verändert - US-Arbeitsmarkt im Fokus

    FRANKFURT (dpa-AFX) - Deutsche Staatsanleihen haben am Freitag kaum verändert eröffnet. Der richtungsweisende Euro-Bund-Future fiel nach Handelsbeginn um 0,06 Prozent auf 142,26 Punkte. Die Rendite der zehnjährigen Bundesanleihe lag bei 1,69 Prozent. Robuste Konjunkturdaten und die Aussicht auf weiteres Billiggeld der großen Notenbanken hatten die Risikofreude der Investoren zuletzt erhöht.

    Zum Wochenausklang steht der US-Arbeitsmarktbericht im Fokus der Märkte. Bis zur Veröffentlichung der Daten am Nachmittag dürften sich Anleger wohl in Zurückhaltung üben, heißt es in einem Ausblick der National-Bank. Da der Bericht nach Einschätzung der Analysten ganz erfreulich ausfallen wird, sollte der Bund-Future die Woche mit Verlusten beenden und zwischen 141,25 und 142,70 Punkten notieren./hbr

Artikel empfehlen?

Heute im Fokus

DAX schließt mit kräftigem Plus -- Google-Suchanfragen: Nach diesen Preisen googelt die Welt -- LinkedIn-Aktie bricht in Frankfurt um und 20 Prozent ein -- Apple, adidas im Fokus

Bahnstreik kostet halbe Milliarde Euro. Varoufakis: Griechenland käme auch ohne neuen Kredit aus. Buffett legt starke Zahlen vor und kündigt Übernahmen in Deutschland an. Infineon übernimmt koreanische Power Semitech komplett. Monsanto spricht wohl mit Syngenta erneut über Fusion - Kursfeuerwerk.
Diese Aktien sind auf den Verkauflisten der Experten

Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

Die schlechtesten Index-Performer

Umfrage

Die Lokführer wollen fast eine ganze Woche lang streiken. Haben Sie Verständnis für die GDL?