05.03.2013 08:35
Bewerten
 (0)

Deutsche Anleihen starten leicht im Minus

    FRANKFURT (dpa-AFX) - Deutsche Staatsanleihen sind am Dienstag mit leichten Kursverlusten gestartet. Positive Vorgaben von den asiatischen Börsen hätten die Risikofreude zur Eröffnung etwas gehoben, sagten Händler. Der richtungsweisende Euro-Bund-Future fiel am Morgen um 0,12 Prozent auf 145,34 Punkte. Zehnjährige Bundesanleihen rentierten mit 1,43 Prozent.

    Mit dem Einkaufsmanagerindex für den Servicesektor wird in der Eurozone am Vormittag ein wichtiger Stimmungsgradmesser veröffentlicht. Die Zeichen dürften weiter auf Abschwung stehen. "Am Markt scheint sich die von uns vertretene Auffassung durchzusetzen, dass die Datenlage in Europa mit einem Wachstum im ersten und auch im zweiten Quartal nicht kompatibel ist", sagte Experte Jan Bottermann von der National-Bank.

    Am Nachmittag richten sich die Blicke der Anleger in die USA, wo der ISM-Index für die Dienstleister ansteht. In der weltgrößten Volkswirtschaft sind zum Monatswechsel massive automatisierte Budgetkürzungen eingetreten, weil sich die Politik nicht auf einen gemeinsamen Kurs zum Schuldenabbau einigen konnte. "Ob dies ohne nachhaltige Stimmungseintrübung vonstattengeht, wird sich zeigen müssen", sagte Analyst Ralf Umlauf von der Landesbank Hessen-Thüringen./hbr/kja

Heute im Fokus

DAX startet stabil -- Asiens Börsen im Plus -- ifo-Chef warnt vor Gefahr eines italienischen Euro-Austritts -- Millionenstrafe gegen BMW wegen Kreditgeschäften -- Sanofi im Fokus

Renzi bleibt vorerst im Amt . Braas Monier darf sich vorerst nicht mit Aktienausgabe gegen Übernahme wehren. VW-Vergleich mit US-Justiz dürfte sich wohl noch hinziehen. Japan drohen wegen Yen-Stärke offenbar Steuerausfälle in Milliardenhöhe. Uniper und Innogy erobern MDAX - Medigene kehrt zurück in TecDAX.
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub
Zalando - Wie der Online-Händler seine Gewinn­margen kräftig steigern will!
Der Einkauf von Waren im Internet gehört zu den Megatrends des 21. Jahrhunderts. Laut einer Erhebung des Digitalverbands Bitkom shoppen 98% aller Internet-Nutzer inzwischen online, wobei mehr als drei Viertel mehrmals im Monat Produkte über das Internet ordern. Lesen Sie in der aktuellen Ausgabe des Anlegermagazins, warum Zalando zu den Profiteuren dieses Megatrends gehört und wie es seine Gewinnmargen weiter steigern will.
Anlegermagazin kostenlos erhalten
Hobby zum Beruf
Jetzt durchklicken
Welche Aktien besitzt Warren Buffett in seinem Portfolio?
Jetzt durchklicken
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten
Jetzt durchklicken

Umfrage

Welche Folgen erwarten sie aus dem "No" der Italiener zur Verfassungsreform?