29.11.2012 08:36
Bewerten
 (0)

Deutsche Anleihen starten mit Verlustem

    FRANKFURT (dpa-AFX) - Deutsche Staatsanleihen sind am Donnerstag mit Verlusten in den Handel gegangen. Insbesondere die gute Börsenstimmung in Asien habe belastet, hieß es von Marktbeobachtern. Der richtungsweisende Euro-Bund-Future sank am Morgen um 0,11 Prozent auf 142,79 Punkte. Die Rendite der zehnjährigen Bundesanleihe stieg um rund einen Basispunkt auf 1,38 Prozent.

 

    Investoren blicken am Donnerstag auf Anleiheauktionen und Konjunkturdaten. Am Primärmarkt versteigert Italien fünf- und zehnjährige Anleihen. Zuletzt hatte sich das Land problemlos und zumeist günstiger refinanzieren können. Fundamental stehen Arbeitsmarktzahlen aus Deutschland und Wachstumsdaten aus den USA im Fokus./bgf/jkr

 

Artikel empfehlen?

Heute im Fokus

DAX legt kräftig zu -- Dow zieht an -- Brüssel fordert Nachbesserungen von Athen -- Catamaran-Aktie 25 Prozent im Plus nach Offerte von UnitedHealth -- Altera-Aktie gewinnt 35 Prozent

Küchenhersteller Alno hat neuen Großaktionär. McDonald's führt Tischservice ein. Grammer rechnet nur mit stabilem Ergebnis. Inflation in Deutschland zieht wie erwartet leicht an. Airbus will Großraumjets mit auswerfbaren Blackboxes ausstatten. Deutsche Börse geht Partnerschaft mit China Construction Bank ein.
Welcher Vorstandsvorsitzende verdiente 2014 am besten?

Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

Welches ist das erfolgreichste Geschäftsfeld von Apple?

Umfrage

Der griechische Regierungschef Alexis Tsipras hat Gerüchte über eine baldige Entlassung von Finanzminister Gianis Varoufakis dementiert. Denken Sie, der umstrittene Politiker sollte sein Amt abgeben?