04.02.2013 08:22
Bewerten
 (0)

Deutsche Anleihen starten mit Verlusten

    FRANKFURT (dpa-AFX) - Deutsche Bundesanleihen sind am Montag mit Verlusten in die neue Handelswoche gestartet. Händler begründeten die schwache Eröffnung mit der überwiegend guten Börsenstimmung in Asien. Der richtungsweisende Euro-Bund-Future sank am Morgen um 0,28 Prozent auf 141,61 Punkte. Zehnjährige Bundesanleihen rentierten mit 1,71 Prozent und damit knapp vier Stellen höher als am Freitag.

 

    Fundamentale Impulse dürften zu Wochenbeginn Mangelware bleiben. Für nennenswerte Bewegung könnten allenfalls Auftragsdaten aus der amerikanischen Industrie sorgen. Am Primärmarkt für Euro-Anleihen bleibt es ebenfalls ruhig. Lediglich die Niederlande und Frankreich begeben kurzlaufende Schuldtitel. Damit dürften die Aktienmärkte die Richtung vorgeben./bgf/fbr

 

Artikel empfehlen?
Für den Live-Chat können Sie sich mit Ihrem finanzen.net-, Facebook- oder Twitter Account anmelden. Um immer die neusten Beiträge zu sehen, stellen Sie bitte "Neuesten" ein.

Heute im Fokus

DAX leichter -- Dow in Grün erwartet -- Deutsche Bank schreibt Millionengewinne -- Infineon hebt Ausblick an -- Alibaba-Aktie bricht nach verfehltem Umsatzziel ein -- Apple, Samsung im Fokus

Zooplus-Aktie steigt nach vorläufigen Zahlen auf Rekordhoch. Ford erleidet Gewinneinbruch. Ölpreise drücken Deutschland in die Minusinflation. Gazprom-Gewinn bricht ein. Im Januar wieder mehr als 3 Millionen Arbeitslose. Jenoptik rettet schwaches Jahr mit gutem Schlussquartal.
Hier sollten Sie ihr Geld nicht anlegen!

Hier können Sie ihr Geld anlegen!

Umfrage

Quo vadis Griechenland? Was kommt nach dem Wahlsieg von Alexis Tsipras?