10.05.2013 08:31
Bewerten
 (0)

Deutsche Anleihen starten mit Verlusten

    FRANKFURT (dpa-AFX) - Deutsche Anleihen sind am Freitag mit Verlusten in den Handel gegangen. Händler nannten die gute Börsenstimmung in Tokio als Grund, wo insbesondere der immer schwächere Yen beflügelte. Der richtungsweisende Euro-Bund-Future sank um 0,29 Prozent auf 145,47 Punkte. Die Rendite der zehnjährigen Bundesanleihe stieg um dreieinhalb Basispunkte auf 1,30 Prozent.

    Fundamentale Impulse bleiben vor dem Wochenende größtenteils aus. Es werden nur wenige Konjunkturdaten erwartet. Am Primärmarkt versteigert Italien kurzlaufende Schuldtitel über insgesamt zehn Milliarden Euro. Rückläufige Renditen am dortigen Sekundärmarkt sprechen für einen reibungslosen Verlauf./bgf/zb

Artikel empfehlen?

Heute im Fokus

DAX verliert über 3 Prozent - Angst vor Grexit löst Ausverkauf aus --US-Börsen deutlich im Minus -- Griechenland wird IWF-Rate am Dienstag nicht leisten -- K+S, PayPal-IPO im Fokus

Microsoft übergibt Geschäft mit Online-Werbung an AOL. Tsipras verbindet seine politische Zukunft mit Volksabstimmung. Euro erholt sich. EU lehnt Verlängerung des griechischen Hilfsprogramms ab. S&P senkt Griechenland auf 'CCC-'. Merkel lehnt Schuldenschnitt für Athen ab. Gläubiger vereinbaren Stillhalten vor Griechen-Referendum.
Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

Diese Aktien sind auf den Verkauflisten der Experten

Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

Umfrage

Grexit droht: Wird Griechenland aus der Euro-Währungsunion austreten?