10.05.2013 08:31
Bewerten
 (0)

Deutsche Anleihen starten mit Verlusten

    FRANKFURT (dpa-AFX) - Deutsche Anleihen sind am Freitag mit Verlusten in den Handel gegangen. Händler nannten die gute Börsenstimmung in Tokio als Grund, wo insbesondere der immer schwächere Yen beflügelte. Der richtungsweisende Euro-Bund-Future sank um 0,29 Prozent auf 145,47 Punkte. Die Rendite der zehnjährigen Bundesanleihe stieg um dreieinhalb Basispunkte auf 1,30 Prozent.

    Fundamentale Impulse bleiben vor dem Wochenende größtenteils aus. Es werden nur wenige Konjunkturdaten erwartet. Am Primärmarkt versteigert Italien kurzlaufende Schuldtitel über insgesamt zehn Milliarden Euro. Rückläufige Renditen am dortigen Sekundärmarkt sprechen für einen reibungslosen Verlauf./bgf/zb

Artikel empfehlen?
Für den Live-Chat können Sie sich mit Ihrem finanzen.net-, Facebook- oder Twitter Account anmelden. Um immer die neusten Beiträge zu sehen, stellen Sie bitte "Neuesten" ein.

Private Krankenversicherung Tarifvergleich

Heute im Fokus

DAX schließt deutlich fester -- ThyssenKrupp plant wohl Gewinn zu verdoppeln -- US-Börsen leicht im Plus -- Börsenjubiläum: 10 Jahre Google -- Sixt, Deutsche Bank im Fokus

Steve Ballmer verlässt Microsoft. US-Aufsicht verdonnert Standard Chartered erneut zu Millionenstrafe. Apple-Aktie nimmt Kurs auf Rekordhoch. BMW könnte sich auf Stahl besinnen. Uzin Utz legt bei Umsatz und Ergebnis zu. Karstadt-Jahresabschluss: Gewinn noch in weiter Ferne. Schwache US-Inflation lässt Spielraum für die Federal Reserve. Microsofts Cloud-Server mit Ausfällen.
Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

Welche Darsteller verdienen am meisten?

Diese Aktien sind auf den Verkauflisten der Experten

Laut Bundesfamilienministerin Manuela Schwesig wirken befristete Jobs wie die Anti-Baby-Pille. Sind Sie auch dieser Meinung?
Abstimmen
Direkt zu den Ergebnissen

Anzeige