07.02.2013 08:34
Bewerten
 (0)

Deutsche Anleihen starten mit Verlusten in ereignisreichen Tag

    FRANKFURT (dpa-AFX) - Deutsche Bundesanleihen sind am Donnerstag vor wichtigen Ereignissen mit moderaten Abschlägen in den Handel gegangen. Der richtungsweisende Euro-Bund-Future sank am Morgen um 0,04 Prozent auf 142,49 Punkte. Zehnjährige Bundesanleihen rentierten mit 1,64 Prozent und damit leicht höher als am Vortag.

 

    Der Donnerstag steht ganz im Zeichen wichtiger Notenbanken. Die Europäische Zentralbank (EZB) und die Bank of England werden ihre neuen Entscheidungen bekanntgeben. In Großbritannien wird zudem der künftige Notenbankchef Mark Carney dem Finanzausschuss Rede und Antwort stehen. Fundamental dürften neue Produktionszahlen aus der deutschen Industrie starkes Interesse auf sich ziehen. Am Primärmarkt versteigern Spanien und Frankreich langlaufende Anleihen./bgf/stk

 

Artikel empfehlen?
Für den Live-Chat können Sie sich mit Ihrem finanzen.net-, Facebook- oder Twitter Account anmelden. Um immer die neusten Beiträge zu sehen, stellen Sie bitte "Neuesten" ein.

Heute im Fokus

DAX nach Allzeithoch fester -- Dow startet etwas leichter -- Unabhängige Griechen wollen zusammen mit Syriza regieren -- ifo-Index mit drittem Anstieg in Folge -- SAP, Fresenius im Fokus

Schwache Ölpreise helfen Lufthansa auf Sechsmonatshoch. Tsipras legt Amtseid als griechischer Regierungschef ab. Opec: Ölpreise können wieder auf 200 US-Dollar pro Barrel steigen. Kündigung von Altverträgen: Weitere Bausparkassen wollen nachziehen. Rheinmetall-Anleger fürchten eingeschränkte Waffenexporte.
Hier sollten Sie ihr Geld nicht anlegen!

Hier können Sie ihr Geld anlegen!

Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

Umfrage

Quo vadis Griechenland? Was kommt nach dem Wahlsieg von Alexis Tsipras?