07.02.2013 08:34
Bewerten
 (0)

Deutsche Anleihen starten mit Verlusten in ereignisreichen Tag

    FRANKFURT (dpa-AFX) - Deutsche Bundesanleihen sind am Donnerstag vor wichtigen Ereignissen mit moderaten Abschlägen in den Handel gegangen. Der richtungsweisende Euro-Bund-Future sank am Morgen um 0,04 Prozent auf 142,49 Punkte. Zehnjährige Bundesanleihen rentierten mit 1,64 Prozent und damit leicht höher als am Vortag.

 

    Der Donnerstag steht ganz im Zeichen wichtiger Notenbanken. Die Europäische Zentralbank (EZB) und die Bank of England werden ihre neuen Entscheidungen bekanntgeben. In Großbritannien wird zudem der künftige Notenbankchef Mark Carney dem Finanzausschuss Rede und Antwort stehen. Fundamental dürften neue Produktionszahlen aus der deutschen Industrie starkes Interesse auf sich ziehen. Am Primärmarkt versteigern Spanien und Frankreich langlaufende Anleihen./bgf/stk

 

Heute im Fokus

DAX schließt mit leichten Verlusten -- Dow auf Vortagesniveau -- Bayer will Covestro trotz Marktturbulenzen 2015 an die Börse bringen -- Fed hat noch nicht über Zinserhöhung entschieden

Bayer will Covestro trotz Marktturbulenzen 2015 an die Börse bringen. Zinsschritt im September laut US-Notenbanker noch möglich. Ölpreise deutlich gestiegen. HSH Nordbank kann Altlasten nicht tragen - Suche nach Lösungen. Fed-Vize Fischer: Haben noch nicht über Zinserhöhung entschieden. ESM-Chef Regling will bei künftigen Krisen auf IWF verzichten. Telekom-Chef Höttges will 'europäischen Weg' beim Datenschutz. Fed-Mitglieder geben widersprüchliche Zinssignale.
Die niedrigsten Neuzulassungen

Wer brilliert in der Wirtschaftswelt?

Diese Firmen patentieren am meisten

Umfrage

Der deutsche Leitindex kann die Marke von 10.000 Punkten zum Wochenauftakt vorbörslich nicht mehr verteidigen. Wo sehen sie den DAX in einem Monat?