22.08.2013 08:42
Bewerten
 (0)

Deutsche Anleihen starten mit deutlichen Verlusten

    FRANKFURT (dpa-AFX) - Deutsche Staatsanleihen sind am Donnerstag mit deutlichen Verlusten in den Handel gegangen. Der richtungsweisende Euro-Bund-Future sank am Morgen um 0,31 Prozent auf 139,71 Punkte. Die Rendite der zehnjährigen Bundesanleihe erhöhte sich spürbar um fünf Basispunkte auf 1,92 Prozent.

    Händler erklärten die frühen Verluste unter anderem damit, dass das Protokoll zur jüngsten Zinssitzung der US-Notenbank vom Mittwochabend nachgewirkt habe. Der Mitschrift zufolge herrscht im Fed-Offenmarktausschuss FOMC breiter Konsens, die milliardenschweren Anleihekäufe noch in diesem Jahr erstmalig zurückzuführen. Der konkrete Zeitpunkt einer ersten Verringerung bleibt aber offen. Bankvolkswirte halten September oder Dezember für wahrscheinlich.

    Am Donnerstag rücken derweil wichtige Konjunkturdaten aus dem Euroraum in den Blick. Die Einkaufsmanagerindizes, eine Umfrage unter ranghohen Unternehmensvertretern, dürften zusätzliche Hinweise auf eine konjunkturelle Stabilisierung im Währungsraum liefern. Im zweiten Quartal hatte die Eurozone insgesamt die Rezession verlassen, einzelne große Länder wie Italien oder Spanien waren aber noch leicht geschrumpft./bgf/jkr

Heute im Fokus

DAX dreht leicht ins Minus -- US-Börsen kaum verändert -- Tesla überrascht mit Quartalszahlen positiv -- Siemens glänzt mit Ergebnissen -- Tesla, Repsol, HeidelbergCement im Fokus

Sanofi lässt bei Medivation nicht locker. Merck & Co kommt zum Jahresstart in Schwung. Kia unterstützt Kaufprämie für E-Autos. Deutlich mehr prekäre Kredite Wells Fargo. Börsengang der Bahn 'vom Tisch'. Barclays wirft Ballast ab. Repsol trotzt niedrigen Ölpreisen. Höhere Kosten lasten auf Fitbit-Gewinn.
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub
Vier Aktien für den langfristigen Vermögensaufbau:
In der neuen Ausgabe des Anlegermagazins werden vier Aktien vorgestellt, die sich aus Sicht der Redaktion für den langfristigen Vermögensaufbau eignen. Sicherheit allein war nicht das entscheidende Kriterium. Es ging auch darum, Aktien von Unternehmen auszuwählen, die aufgrund ihrer Wettbewerbsstellung aussichtsreich erscheinen und die dennoch große Wachstumschancen bieten.
Diese Aktien sind auf den Verkauflisten der Experte
Das haben die Dax-Vorstände 2015 verdient
Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

Umfrage

Indizes als Basiswert sind sowohl bei Anlage- als auch bei Hebelprodukten sehr beliebt. Welchen der folgenden Indizes berücksichtigen Sie primär bei Ihrer Auswahl?