05.12.2012 08:33
Bewerten
 (0)

Deutsche Anleihen starten mit leichten Abschlägen

    FRANKFURT (dpa-AFX) - Die deutschen Staatsanleihen sind am Mittwoch mit leichten Verlusten in den Handel gegangen. Marktbeobachter nannten die festen Börsen Asiens als Grund. Der richtungsweisende Euro-Bund-Future sank am Morgen um 0,11 Prozent auf 142,59 Punkte. Die Rendite der zehnjährigen Bundesanleihe stieg um eine Stelle auf 1,40 Prozent.

 

    Am deutschen Anleihemarkt stehen zur Wochenmitte wichtige Konjunkturdaten im Blick. Sowohl in Europa als auch in den USA werden die stark beachteten Einkaufsmanagerindizes für die Dienstleister veröffentlicht. Der ebenfalls anstehende ADP-Report gilt als wichtige Zahl für den US-Arbeitsmarkt. Er gibt Hinweise auf den Arbeitsmarktbericht der Regierung, der am Freitag bekanntgegeben wird. Am Primärmarkt auktioniert Spanien mehrere langlaufende Staatsanleihen, Deutschland stockt eine zweijährige Schatzanweisung auf./bgf/jkr

 

Heute im Fokus

DAX schließt unter 9.000 Punkten -- Dow tiefrot -- Ölpreis tief im Minus -- Strafzinsen für Mittelstandskunden der Commerzbank -- VW will US-Autofahrer großzügig entschädigen -- Siemens im Fokus

Eurokurs baut Vorsprung zum Dollar aus - Wieder über 1,12 US-Dollar. Deutsche Bank kann demnächst anstehende AT1-Wertpapiere bedienen. Probleme mit Airbag-Auslöser - Auch Audi in USA von Continental-Rückruf betroffen. VW muss Jahreszahlen bis Ende April vorlegen. Technologie-Aktien folgen der Talfahrt an der Nasdaq.
Diese Aktien sind auf den Verkauflisten der Experten
Wieviel verdient man in den einzelnen Bundesländern?
Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

Umfrage

Die Geldgeber Griechenlands sind mit den Reformbemühungen der Regierung in Athen laut einem Medienbericht noch nicht zufrieden. Ist für Sie das Thema Grexit abgehakt?