05.12.2012 08:33
Bewerten
 (0)

Deutsche Anleihen starten mit leichten Abschlägen

    FRANKFURT (dpa-AFX) - Die deutschen Staatsanleihen sind am Mittwoch mit leichten Verlusten in den Handel gegangen. Marktbeobachter nannten die festen Börsen Asiens als Grund. Der richtungsweisende Euro-Bund-Future sank am Morgen um 0,11 Prozent auf 142,59 Punkte. Die Rendite der zehnjährigen Bundesanleihe stieg um eine Stelle auf 1,40 Prozent.

 

    Am deutschen Anleihemarkt stehen zur Wochenmitte wichtige Konjunkturdaten im Blick. Sowohl in Europa als auch in den USA werden die stark beachteten Einkaufsmanagerindizes für die Dienstleister veröffentlicht. Der ebenfalls anstehende ADP-Report gilt als wichtige Zahl für den US-Arbeitsmarkt. Er gibt Hinweise auf den Arbeitsmarktbericht der Regierung, der am Freitag bekanntgegeben wird. Am Primärmarkt auktioniert Spanien mehrere langlaufende Staatsanleihen, Deutschland stockt eine zweijährige Schatzanweisung auf./bgf/jkr

 

Heute im Fokus

DAX im Plus -- Milliarden-Deal mit GE soll Saudis unabhängiger vom Öl machen -- Finanzinvestor CVC erlöst mit Evonik-Aktien 504 Millionen -- Moody's stuft Deutsche Bank ab

Bayer-Chef Baumann deckt sich mit Aktien ein. BoE würde bei EU-Nein nicht zwangsläufig Zinsen senken. Nokia streicht nach Alcatel-Kauf über 10.000 Jobs. ZEW-Konjunkturerwartungen überraschend eingetrübt. BMW will Tesla erst 2021 angreifen. Sony rechnet mit Gewinneinbruch. Sky hebt Preise an - Kunden wird aber Sonderkündigungsrecht verwehrt.
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub
Vier Aktien für den langfristigen Vermögensaufbau:
In der neuen Ausgabe des Anlegermagazins werden vier Aktien vorgestellt, die sich aus Sicht der Redaktion für den langfristigen Vermögensaufbau eignen. Sicherheit allein war nicht das entscheidende Kriterium. Es ging auch darum, Aktien von Unternehmen auszuwählen, die aufgrund ihrer Wettbewerbsstellung aussichtsreich erscheinen und die dennoch große Wachstumschancen bieten.
In welcher Metropolregion leben am meisten Menschen?
Diese Aktien sind auf den Verkauflisten der Experte
Volatilität in Schwellenländern

Umfrage

Bundeskanzlerin Merkel hält trotz aller Kritik am umstrittenen Flüchtlingspakt mit der Türkei fest. Wie bewerten Sie dessen Chancen?