05.12.2012 08:33
Bewerten
 (0)

Deutsche Anleihen starten mit leichten Abschlägen

    FRANKFURT (dpa-AFX) - Die deutschen Staatsanleihen sind am Mittwoch mit leichten Verlusten in den Handel gegangen. Marktbeobachter nannten die festen Börsen Asiens als Grund. Der richtungsweisende Euro-Bund-Future sank am Morgen um 0,11 Prozent auf 142,59 Punkte. Die Rendite der zehnjährigen Bundesanleihe stieg um eine Stelle auf 1,40 Prozent.

 

    Am deutschen Anleihemarkt stehen zur Wochenmitte wichtige Konjunkturdaten im Blick. Sowohl in Europa als auch in den USA werden die stark beachteten Einkaufsmanagerindizes für die Dienstleister veröffentlicht. Der ebenfalls anstehende ADP-Report gilt als wichtige Zahl für den US-Arbeitsmarkt. Er gibt Hinweise auf den Arbeitsmarktbericht der Regierung, der am Freitag bekanntgegeben wird. Am Primärmarkt auktioniert Spanien mehrere langlaufende Staatsanleihen, Deutschland stockt eine zweijährige Schatzanweisung auf./bgf/jkr

 

Artikel empfehlen?
Für den Live-Chat können Sie sich mit Ihrem finanzen.net-, Facebook- oder Twitter Account anmelden. Um immer die neusten Beiträge zu sehen, stellen Sie bitte "Neuesten" ein.

Private Krankenversicherung Tarifvergleich

Heute im Fokus

Erholung geht weiter: DAX wieder über 8.900 -- Apple: iCloud-Hack aus China? -- Daimler verkauft Tesla-Anteil -- Yahoo dank Alibaba mit deutlichem Gewinnplus -- Lufthansa, IBM, Siemens im Fokus

China schiebt PSA Peugeot Citroën an. Stratec wächst weiter kräftig. ABB schreibt weniger Umsatz und Gewinn - trotz Auftragsplus. Ölpreise kaum bewegt. Oettinger: "Wichtige Fortschritte" im Gasstreit Russland-Ukraine. Norsk Hydro legt Gewinnsprung hin.
Die zehn teuersten Aktien der Welt

Diese Aktien sind auf den Verkauflisten der Experten

Wo tankt man am teuersten?

Umfrage

Verkehrsminister Dobrindt erwägt scheinbar, die Pkw-Maut vorerst nur auf Autobahnen einzuführen. Was halten Sie von diesem Rückzieher?

Anzeige