08.03.2013 08:38
Bewerten
 (0)

Deutsche Anleihen starten mit leichten Kursverlusten

    FRANKFURT (dpa-AFX) - Deutsche Staatsanleihen sind am Freitag mit leichten Kursverlusten in den Handel gestartet. Im Fokus der Finanzmärkte steht zum Wochenausklang neben neuen Zahlen zur deutschen Industrieproduktion vor allem der US-Arbeitsmarkt. Der für die deutschen Anleihen richtungsweisende Euro-Bund-Future fiel zur Eröffnung am Morgen um 0,07 Prozent auf 142,73 Punkte. Zehnjährige Bundesanleihen rentierten mit 1,49 Prozent.

    Am Vortag hatten die Bund-Renditen bereits Auftrieb erhalten, nachdem die Europäische Zentralbank trotz leicht gesenkter Wachstumsprognose nichts am Leitzins geändert hatte. Nun rückt mit dem US-Arbeitsmarktbericht ein weiteres marktbewegendes Schwergewicht auf die Agenda. Mit dem ADP-Indikator und den wöchentlichen Erstanträgen auf Arbeitslosenhilfe ließen die jüngsten Daten auf eine Erholung schließen. Experten der National-Bank sehen die Bund-Renditen deshalb weiter im Aufwind./hbr/kja

Artikel empfehlen?
Kostenlosen Report anfordern

Heute im Fokus

DAX schließt mit kräftigem Plus -- US-Börsen schließen rot -- Apple-Aktie legt nach deutlichem Gewinnplus zu -- Commerzbank mit überraschendem Gewinnsprung -- VW, Deutsche Bank, Nokia, Apple im Fokus

Griechenland kommt Gläubigern entgegen. United Internet baut Anteil an Drillisch auf 20,7 Prozent aus. Wirecard legt deutlich zu. Sinn: Chance für Grexit 50:50. Commerzbank will mit Kapitalerhöhung 1,4 Milliarden Euro einsammeln. Klaus Schäfer wird Chef der neuen E.ON-Gesellschaft namens Uniper. VW vor großen Weichenstellungen - bleibt Piëch Eigner?. Russischer Oligarch lässt mit Klage gegen RWE nicht locker. olarworld schreibt rote Zahlen.
Diese Aktien sind auf den Verkauflisten der Experten

Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

Die schlechtesten Index-Performer

Umfrage

VW-Patriarch Piëch legt sein Aufsichtsratsmandat nieder. Hätten Sie damit gerechnet?