01.07.2013 08:27
Bewerten
 (0)

Deutsche Anleihen starten mit leichten Verlusten

    FRANKFURT (dpa-AFX) - Deutsche Staatsanleihen sind am Montag mit moderaten Verlusten in die neue Handelswoche gegangen. Damit setzte sich die überwiegende Erholung von vergangener Woche zunächst nicht fort. Der richtungweisende Euro-Bund-Future verlor am Morgen 0,16 Prozent auf 141,30 Punkte. Zehnjährige Bundesanleihen rentierten mit 1,74 Prozent etwas höher als zum Wochenausklang.

    Am Montag richten sich die Blicke der Anleger auf wichtige Fundamentaldaten. Sowohl in Europa als auch in den USA stehen die Einkaufsmanagerindizes für die Industrie an, eine Umfrage unter ranghohen Unternehmensvertretern. Die US-Zahlen werden insbesondere wegen des angekündigten Richtungsschwenks der Federal Reserve genau beäugt. Bei anhaltender Konjunkturerholung will die Fed ihren extrem lockeren Kurs noch in diesem Jahr etwas straffen./bgf/fbr

Heute im Fokus

DAX & Dow Jones gehen mit leichten Verlusten ins Wochenende -- Apple lädt zu Neuheiten-Präsentation am 9. September -- Fresenius, BMW, Wirecard im Fokus

Nikkei und Shanghai Composite weiter erholt - China pumpt weitere Milliarden in den Geldmarkt. 5 Dinge, die bei einem Börsengang der Postbank zählen. Interims-Regierung in Athen ernannt - Syriza verliert bei griechischen Wählern an Zustimmung. Bayer will Covestro 2015 an die Börse bringen. Draghi unterstützt Forderung für Finanzministerium in Europa.
Die niedrigsten Neuzulassungen

Wer brilliert in der Wirtschaftswelt?

Diese Firmen patentieren am meisten

Umfrage

Der deutsche Leitindex kann die Marke von 10.000 Punkten zum Wochenauftakt vorbörslich nicht mehr verteidigen. Wo sehen sie den DAX in einem Monat?