01.07.2013 08:27
Bewerten
 (0)

Deutsche Anleihen starten mit leichten Verlusten

    FRANKFURT (dpa-AFX) - Deutsche Staatsanleihen sind am Montag mit moderaten Verlusten in die neue Handelswoche gegangen. Damit setzte sich die überwiegende Erholung von vergangener Woche zunächst nicht fort. Der richtungweisende Euro-Bund-Future verlor am Morgen 0,16 Prozent auf 141,30 Punkte. Zehnjährige Bundesanleihen rentierten mit 1,74 Prozent etwas höher als zum Wochenausklang.

    Am Montag richten sich die Blicke der Anleger auf wichtige Fundamentaldaten. Sowohl in Europa als auch in den USA stehen die Einkaufsmanagerindizes für die Industrie an, eine Umfrage unter ranghohen Unternehmensvertretern. Die US-Zahlen werden insbesondere wegen des angekündigten Richtungsschwenks der Federal Reserve genau beäugt. Bei anhaltender Konjunkturerholung will die Fed ihren extrem lockeren Kurs noch in diesem Jahr etwas straffen./bgf/fbr

Artikel empfehlen?
Für den Live-Chat können Sie sich mit Ihrem finanzen.net-, Facebook- oder Twitter Account anmelden. Um immer die neusten Beiträge zu sehen, stellen Sie bitte "Neuesten" ein.

Private Krankenversicherung Tarifvergleich

Heute im Fokus

DAX schließt tiefrot -- Zalando-Aktie schließt auf Ausgabepreis -- Commerzbank gründet Risikokapital-Tochter für Investitionen in Startups -- adidas im Fokus

Volkswagen kämpft weiter mit Absatzflaute in USA. Südzucker fallen vor Quartalszahlen auf Mehrjahrestief. Streik kostet Lufthansa zweistelligen Millionenbetrag. Deutsche Post dreht an der Portoschraube. Französische Staatsbank verkauft Orange-Aktien. Autozulieferer Hella bereitet wohl Börsengang vor.
Welche Aktien zählt Warren Buffet zu seinem Portfolio?

Diese Aktien sind auf den Verkauflisten der Experten

Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

Umfrage

Beim Kauf eines Finanzproduktes vertraue ich in erster Linie auf Informationen:

Anzeige