14.12.2012 08:36
Bewerten
 (0)

Deutsche Anleihen starten mit weiteren Verlusten

    FRANKFURT (dpa-AFX) - Die deutschen Staatsanleihen sind am Freitag wiederum mit Verlusten in den Handel gegangen. Beobachter nannten die überwiegend festen Aktienmärkte Asiens als Grund. Der richtungsweisende Euro-Bund-Future fiel am Morgen um 0,20 Prozent auf 144,77 Punkte. Die Rendite der zehnjährigen Bundesanleihe stieg im Gegenzug um zwei Basispunkte auf 1,37 Prozent.

 

    Damit steht der deutsche Anleihemarkt vor einer verlustreichen Woche. Seit Montag hat der Bund-Future fast eineinhalb Punkte verloren. Wichtigster Grund dürfte der Aufwärtstrend am deutschen Aktienmarkt sein. Zum Wochenausklang stehen derweil wichtige Konjunkturdaten im Fokus: Im Euroraum werden die Einkaufsmanagerindizes veröffentlicht, in den USA stehen Produktionszahlen aus der Industrie im Blick./bgf/stk

 

Artikel empfehlen?
Für den Live-Chat können Sie sich mit Ihrem finanzen.net-, Facebook- oder Twitter Account anmelden. Um immer die neusten Beiträge zu sehen, stellen Sie bitte "Neuesten" ein.

Private Krankenversicherung Tarifvergleich

Heute im Fokus

DAX über ein Prozent im Minus -- Staatsanwaltschaft klagt Deutsche Bank-Co-Chef Fitschen an -- Philips mit Gewinnwarnung für 2014 -- Merck im Fokus

Geld von Kunden riskiert: Barclays muss Millionenstrafe zahlen. Modekonzern Esprit kehrt in die Gewinnzone zurück. Almunia droht Google mit härterem Vorgehen. Streiks bei Amazon fortgesetzt. Chancen und Probleme für deutsche Wirtschaft in Vietnam. S&P bescheinigt VW eine bessere Bonität.
Diese Aktien sind auf den Verkaufslisten der Experten

Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

Die umstrittenen Maut-Pläne werden möglicherweise nachgebessert. So soll die Abgabe für Pkw wohl doch nur auf Autobahnen und Bundesstraßen erhoben werden. Wie stehen Sie zu dem Thema.

Anzeige