14.12.2012 08:36
Bewerten
 (0)

Deutsche Anleihen starten mit weiteren Verlusten

    FRANKFURT (dpa-AFX) - Die deutschen Staatsanleihen sind am Freitag wiederum mit Verlusten in den Handel gegangen. Beobachter nannten die überwiegend festen Aktienmärkte Asiens als Grund. Der richtungsweisende Euro-Bund-Future fiel am Morgen um 0,20 Prozent auf 144,77 Punkte. Die Rendite der zehnjährigen Bundesanleihe stieg im Gegenzug um zwei Basispunkte auf 1,37 Prozent.

 

    Damit steht der deutsche Anleihemarkt vor einer verlustreichen Woche. Seit Montag hat der Bund-Future fast eineinhalb Punkte verloren. Wichtigster Grund dürfte der Aufwärtstrend am deutschen Aktienmarkt sein. Zum Wochenausklang stehen derweil wichtige Konjunkturdaten im Fokus: Im Euroraum werden die Einkaufsmanagerindizes veröffentlicht, in den USA stehen Produktionszahlen aus der Industrie im Blick./bgf/stk

 

Artikel empfehlen?

Heute im Fokus

DAX schwächer -- Apple-Manager schürt Spekulationen über Auto-Pläne -- Daimler drängt ins Geschäft mit stationären Energiespeichern -- Auch Rolle von Banken bei Fifa-Korruptionsvorwürfen im Fokus

US-Chipbranche steht vor Milliardenfusion. Pharma-Übernahmepoker: Mylan bringt Pfizer und Novartis ins Spiel. GoPro will Drohne als Zubehör herausbringen. EZB-Ratsmitglied Nowotny bleibt bei Griechenland hart. Siemens besorgt sich 7,75 Milliarden Dollar am US-Kapitalmarkt. Schlechtere Bonitätsnote lastet auf E.ON.
Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

Diese Aktien sind auf den Verkauflisten der Experten

Welche Aktien könnten bis 2018 hin steigen?

Umfrage

Die Schweizer Steuerverwaltung präsentiert die Namen möglicher deutscher und anderer ausländischer Steuerbetrüger im Internet. Was halten Sie von diesem Schritt?