05.02.2013 08:43
Bewerten
 (0)

Deutsche Anleihen starten nahezu unverändert

    FRANKFURT (dpa-AFX) - Deutsche Bundesanleihen sind am Dienstag ohne nennenswerte Kursausschläge in den Handel gegangen. Der richtungsweisende Euro-Bund-Future stieg am Morgen geringfügig um 0,01 Prozent auf 142,66 Punkte. Zehnjährige Bundesanleihen rentierten ebenfalls unverändert mit 1,62 Prozent.

 

    Damit setzten deutsche Staatstitel ihren festen Wochenauftakt zunächst nicht fort. Am Montag hatten politische Risiken in Spanien und Italien die dortigen Anleihemärkte belastet und im Gegenzug für Zulauf in sichere Anlagen gesorgt. Fundamental stehen am Dienstag die Einkaufsmanagerindizes aus dem europäischen und amerikanischen Servicesektor im Fokus. Am Primärmarkt versteigert Österreich mehrere Staatsanleihen, während Griechenland, Belgien und der ESM Kurzläufer auktionieren./bgf/fbr

 

Artikel empfehlen?
Kostenlosen Report anfordern

Heute im Fokus

DAX schließt tief im Minus -- Dow fester -- Commerzbank peilt für 2015 Dividende an -- Daimler mit kräftigem Gewinnsprung -- Tsipras erwartet Einigung mit Geldgebern -- Apple, Santander im Fokus

Software AG beschließt Einzug eigener Aktien. Manz rüstet sich mit Kapitalerhöhung für Zukäufe. Insider: Zerlegung der Deutschen Bank scheitert im Stresstest. Euro-Zonen-Chef: Griechen haben sich verzockt. Ford-Gewinn sinkt - Verluste in Europa dauern an. T-Mobile US bleibt sich treu - Umsatz und Vertragskunden wachsen kräftig.
Diese Aktien sind auf den Verkauflisten der Experten

Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

Die schlechtesten Index-Performer

Umfrage

VW-Patriarch Piëch legt sein Aufsichtsratsmandat nieder. Hätten Sie damit gerechnet?