05.02.2013 08:43
Bewerten
 (0)

Deutsche Anleihen starten nahezu unverändert

    FRANKFURT (dpa-AFX) - Deutsche Bundesanleihen sind am Dienstag ohne nennenswerte Kursausschläge in den Handel gegangen. Der richtungsweisende Euro-Bund-Future stieg am Morgen geringfügig um 0,01 Prozent auf 142,66 Punkte. Zehnjährige Bundesanleihen rentierten ebenfalls unverändert mit 1,62 Prozent.

 

    Damit setzten deutsche Staatstitel ihren festen Wochenauftakt zunächst nicht fort. Am Montag hatten politische Risiken in Spanien und Italien die dortigen Anleihemärkte belastet und im Gegenzug für Zulauf in sichere Anlagen gesorgt. Fundamental stehen am Dienstag die Einkaufsmanagerindizes aus dem europäischen und amerikanischen Servicesektor im Fokus. Am Primärmarkt versteigert Österreich mehrere Staatsanleihen, während Griechenland, Belgien und der ESM Kurzläufer auktionieren./bgf/fbr

 

Artikel empfehlen?
Für den Live-Chat können Sie sich mit Ihrem finanzen.net-, Facebook- oder Twitter Account anmelden. Um immer die neusten Beiträge zu sehen, stellen Sie bitte "Neuesten" ein.

Private Krankenversicherung Tarifvergleich

Heute im Fokus

Gewinnmitnahmen: DAX pendelt um 9.000 -- Dow stabil erwartet -- Alle verkaufen Tesla-Aktien -- Ford macht in Europa wieder Verlust -- BASF: Gewinnwarnung für 2015 -- Amazon, Microsoft im Fokus

Cameron: Werden Milliarden-Rechnung aus Brüssel nicht bezahlen. Sparkurs bei Börsenbetreiber Nasdaq wirkt. Colgate macht weniger Gewinn. Italien bleibt nach EU-Mahnschreiben gelassen. Bristol-Myers Sqibb legt beim Gewinn zu. Internethandel treibt UPS im Sommer an. Fraport will Flughafen Ljubljana komplett übernehmen.
So platzieren sich die Deutschen

Die öffentliche Verschwendung

Die zehn teuersten Aktien der Welt

Umfrage

Verkehrsminister Dobrindt erwägt scheinbar, die Pkw-Maut vorerst nur auf Autobahnen einzuführen. Was halten Sie von diesem Rückzieher?

Anzeige