09.11.2012 09:12
Bewerten
 (0)

Deutsche Anleihen starten unverändert

    FRANKFURT (dpa-AFX) - Die deutschen Staatsanleihen sind am Freitag unverändert in den Handel gegangen. Der richtungsweisende Euro-Bund-Future verharrte am Morgen mit 142,98 Punkten auf seinem Schlussstand vom Vortag. Die Rendite der zehnjährigen Bundesanleihe lag unverändert bei 1,36 Prozent.

 

    Neben dem US-Verbrauchervertrauen der Uni Michigan dürften zum Wochenausklang Produktionsdaten aus großen Euroländern das Interesse auf sich ziehen. Während Frankreich am frühen Vormittag bereits einen starken Produktionsrückgang gemeldet hat, dürfte die italienische Industrie ihren Abwärtstrend im September fortsetzen. Am Primärmarkt für europäische Staatsanleihen bleibt es ruhig./bgf/jsl

 

Heute im Fokus

DAX freundlich -- Athener Börse bricht nach Zwangspause um 22 Prozent ein -- Commerzbank verdreifacht nahezu den Gewinn -- HSBC mit leichtem Gewinnrückgang

Geldgeber präsentieren in Griechenland Forderungen. Merkel will offenbar zu vierter Amtszeit antreten. Deutsche Börse will Kapital erhöhen. Chef von Bitcoin-Börse in Japan festgenommen. BMW sieht Platz für weitere Elektromodelle. Chinesische Notenbank sieht Konjunktur weiter unter Druck. Fuchs Petrolub übernimmt Schmierstoffhersteller.
Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

Das sind die10 innovativsten Länder der Welt

Die heißesten deutschen Überflieger

Umfrage

Die deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat sich einem Pressebericht zufolge offenbar entschieden, 2017 für eine vierte Amtszeit zu kandidieren. Was halten Sie von diesem Plan?