12.04.2013 18:42

Senden

Deutsche Anleihen steigen kräftig


    FRANKFURT (dpa-AFX) - Deutsche Staatsanleihen haben ihren jüngsten Abwärtstrend am Freitag beendet. Neue Sorgen um Zypern und schwache Konjunkturdaten stützten sichere Anlagen. Der richtungsweisende Euro-Bund-Future stieg bis zum Abend um 0,40 Prozent auf 145,83 Punkte. Die Rendite der zehnjährigen Bundesanleihen sank um vier Basispunkte auf 1,26 Prozent.

    Zypern überraschte am Vormittag mit der Forderung nach mehr Geld. Man wolle weitere Unterstützung bei der EU beantragen, sagte der Präsident in Nikosia. Später wurde die Forderung konkretisiert: Zypern wolle keine Aufstockung des internationalen Hilfspakets, sondern Mittel aus den Förderfonds der EU. Die Stimmung an den Finanzmärkten trübte sich dennoch stark ein, auch weil die USA am Nachmittag schwache Konjunkturdaten vorlegten./hbr/jsl

Kommentare zu diesem Artikel

Geben Sie jetzt einen Kommentar zu diesem Artikel ab.
Kommentar hinzufügen

ANZEIGE

Private Krankenversicherung Tarifvergleich

ANZEIGE

Schleswig-Holsteins Ministerpräsident Albig hat mit einer Forderung nach einer Sonderabgabe für Straßen für Aufsehen gesorgt.
Wenn so endlich die deutschen Straßen und Brücken saniert werden, wäre eine solche Abgabe zu unterstützen.
Die Regierung sollte endlich lernen, mit den bestehenden Einnahmen auszukommen.
Eine solche Abgabe berücksichtig weder den Umfang der Straßennutzung noch die finanzielle Situation des einzelnen Autofahrers und wäre deshalb ungerecht.
Abstimmen

Anzeige