25.06.2013 12:58

Senden

Deutsche Anleihen tendieren fester


    FRANKFURT (dpa-AFX) - Deutsche Staatsanleihen haben am Dienstag fester tendiert und damit ihren Sinkflug der vergangenen Tage zunächst abgebrochen. Auch an den europäischen Börsen war die Stimmung spürbar besser. Der richtungweisende Euro-Bund-Future stieg bis zum Mittag um 0,31 Prozent auf 140,74 Punkte. Die Rendite der zehnjährigen Bundesanleihe sank um drei Basispunkte auf 1,78 Prozent.

    Marktbeobachter sahen einen wesentlichen Grund für die festere Tendenz der Finanzmärkte in China. Dort versuchte die Notenbank People's Bank of China die zeitweise panikartige Entwicklung an den Interbankenmärkten zu beruhigen, was ihr sichtlich gelang. Auch die Ratingagentur Standard & Poor's dämpfte Sorgen vor einer Kreditklemme in der zweitgrößten Volkswirtschaft der Welt.

    Im weiteren Verlauf werden Investoren neue Konjunkturdaten aus den USA unter die Lupe nehmen. Veröffentlicht werden Zahlen vom Immobilienmarkt, zum Verbrauchervertrauen und zu den Investitionen der Unternehmen. Schwache Daten dürften als Hinweis gewertet werden, dass der avisierte Ausstieg der Federal Reserve aus ihren Anleihekäufen auf konjunkturellen Gegenwind trifft und sich mithin verzögern könnte./bgf/jkr

Kommentare zu diesem Artikel

Geben Sie jetzt einen Kommentar zu diesem Artikel ab.
Kommentar hinzufügen

ANZEIGE

Private Krankenversicherung Tarifvergleich

ANZEIGE

Schleswig-Holsteins Ministerpräsident Albig hat mit einer Forderung nach einer Sonderabgabe für Straßen für Aufsehen gesorgt.
Wenn so endlich die deutschen Straßen und Brücken saniert werden, wäre eine solche Abgabe zu unterstützen.
Die Regierung sollte endlich lernen, mit den bestehenden Einnahmen auszukommen.
Eine solche Abgabe berücksichtig weder den Umfang der Straßennutzung noch die finanzielle Situation des einzelnen Autofahrers und wäre deshalb ungerecht.
Abstimmen

Anzeige