17.07.2013 08:35
Bewerten
 (0)

Deutsche Anleihen treten vor Bernanke-Anhörung auf der Stelle

    FRANKFURT (dpa-AFX) - Deutsche Staatsanleihen sind am Mittwoch faktisch unverändert in den Handel gegangen. Am Markt wird mit Spannung der Auftritt von Fed-Chef Ben Bernanke vor dem Repräsentantenhaus erwartet. Der richtungsweisende Euro-Bund-Future lag am Morgen bei 143,71 Punkte und damit geringfügig im Plus. Die Rendite zehnjähriger Bundesanleihen stagnierte bei 1,55 Prozent.

    Vor den Äußerungen des Vorsitzenden der US-Notenbank dürften sich die Ausschläge am Rentenmarkt in engen Grenzen halten, vermuten die Beobachter von der Essener Nationalbank. Bernanke wird am Nachmittag seine halbjährliche Anhörung vor dem parlamentarischen Finanzausschuss absolvieren. Beobachter erhoffen sich Klarheit über den geldpolitischen Kurs. Am Abend wird die Fed auch ihren Konjunkturbericht (Beige Book) veröffentlichen. Bis auf wenige Zahlen vom US-Häusermarkt stehen keine weiteren wichtigen Konjunkturnachrichten an./bgf/fbr

Artikel empfehlen?

Heute im Fokus

DAX schließt in Grün -- Staatsanwaltschaft: Germanwings-Co-Pilot verheimlichte Erkrankung -- US-Börsen kaum bewegt -- Apple, Air Berlin im Fokus

S&P bestätigt Österreich-Rating. Griechische Regierungskreise: Können Schulden bald nicht mehr zahlen. Dürr-Aktionäre erhalten mehr Dividende. Griechische Reformliste fertig - Sitzung am Abend in Brüssel. Dow Chemical spaltet Großteil seines Chlor-Alkali-Geschäfts ab. Blackberry schafft schwarze Quartalszahlen - Umsatz sinkt weiter.
Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

Welches ist das erfolgreichste Geschäftsfeld von Apple?

In diesen Ländern finden Sie leicht Arbeit!

Umfrage

Berichte über Probleme im Zusammenhang mit der Einführung des Mindestlohns hält Nordrhein-Westfalens Ministerpräsidentin Hannelore Kraft für aufgebauscht. Wie stehen Sie zu diesem Thema.