-->-->
17.07.2013 08:35
Bewerten
 (0)

Deutsche Anleihen treten vor Bernanke-Anhörung auf der Stelle

    FRANKFURT (dpa-AFX) - Deutsche Staatsanleihen sind am Mittwoch faktisch unverändert in den Handel gegangen. Am Markt wird mit Spannung der Auftritt von Fed-Chef Ben Bernanke vor dem Repräsentantenhaus erwartet. Der richtungsweisende Euro-Bund-Future lag am Morgen bei 143,71 Punkte und damit geringfügig im Plus. Die Rendite zehnjähriger Bundesanleihen stagnierte bei 1,55 Prozent.

    Vor den Äußerungen des Vorsitzenden der US-Notenbank dürften sich die Ausschläge am Rentenmarkt in engen Grenzen halten, vermuten die Beobachter von der Essener Nationalbank. Bernanke wird am Nachmittag seine halbjährliche Anhörung vor dem parlamentarischen Finanzausschuss absolvieren. Beobachter erhoffen sich Klarheit über den geldpolitischen Kurs. Am Abend wird die Fed auch ihren Konjunkturbericht (Beige Book) veröffentlichen. Bis auf wenige Zahlen vom US-Häusermarkt stehen keine weiteren wichtigen Konjunkturnachrichten an./bgf/fbr

Heute im Fokus

DAX vorbörslich schwächer -- Asiens Börsen uneinheitlich -- Tesla rüstet Spitzenmodelle mit größeren Batterien auf -- VW strebt Vergleich mit US-Bundesstaaten im Abgas-Skandal an

Qantas meldet Rekordgewinn. Deutsche Wirtschaft wächst dank Außenhandel. Euro fällt wieder unter 1,13 Dollar. Ölpreise geben wieder nach. Streit zwischen VW und Prevent-Gruppe geht in Brasilien weiter.
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub
Unterschätzte Aktienperlen
Peter Lynch wurde als Fondsmanager des Magellan Fonds zu einer Legende. Er erzielte im Zeitraum 1977 bis 1990 eine durchschnittliche jährliche Rendite von 29,2%. Eines seiner Erfolgsgeheimnisse: Lynch setzte auf einfache und verständliche Geschäftsmodelle und bevorzugt dann, wenn sie für die meisten anderen Börsianer als langweilig erschienen. In der neuen Ausgabe des Anlegermagazins werden drei Unternehmen vorgestellt, die solche unterschätzte Aktienperlen sein könnten.
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten
Die Top 10
Diese Marken kommen in Deutschland gut an

Umfrage

Die Bundesregierung will die Bevölkerung wieder zur Vorratshaltung animieren, damit sie sich im Falle schwerer Katastrophen oder eines bewaffneten Angriffs vorübergehend selbst versorgen kann. Panikmache oder begründet?
-->
-->