06.06.2013 12:44

Senden

Deutsche Anleihen treten vor EZB-Sitzung auf der Stelle


    FRANKFURT (dpa-AFX) - Am deutschen Anleihemarkt haben sich die Kursschwankungen am Donnerstagvormittag in engen Grenzen gehalten. Marktteilnehmer begründeten den ruhigen Handel mit der Zinssitzung der Europäischen Zentralbank (EZB). Am frühen Nachmittag wird die Notenbank ihre Entscheidungen bekanntgeben, die EZB-Chef Mario Draghi anschließend vor der Presse erläutern wird. Die meisten Bankvolkswirte erwarten keine neuen Maßnahmen, erhoffen sich jedoch Hinweise auf den geldpolitischen Kurs.

    Gegen Mittag lag der richtungsweisende Euro-Bund-Future bei 143,85 Punkten und damit geringfügig im Plus. Am heutigen Donnerstag wechselt der Terminkontrakt auf den nächsten Fälligkeitstermin im September. Die Rendite der zehnjährigen Bundesanleihe lag faktisch unverändert bei 1,50 Prozent./bgf/hbr

Kommentare zu diesem Artikel

Geben Sie jetzt einen Kommentar zu diesem Artikel ab.
Kommentar hinzufügen

ANZEIGE

Private Krankenversicherung Tarifvergleich

ANZEIGE

Schleswig-Holsteins Ministerpräsident Albig hat mit einer Forderung nach einer Sonderabgabe für Straßen für Aufsehen gesorgt.
Wenn so endlich die deutschen Straßen und Brücken saniert werden, wäre eine solche Abgabe zu unterstützen.
Die Regierung sollte endlich lernen, mit den bestehenden Einnahmen auszukommen.
Eine solche Abgabe berücksichtig weder den Umfang der Straßennutzung noch die finanzielle Situation des einzelnen Autofahrers und wäre deshalb ungerecht.
Abstimmen

Anzeige