06.06.2013 12:44
Bewerten
 (0)

Deutsche Anleihen treten vor EZB-Sitzung auf der Stelle

    FRANKFURT (dpa-AFX) - Am deutschen Anleihemarkt haben sich die Kursschwankungen am Donnerstagvormittag in engen Grenzen gehalten. Marktteilnehmer begründeten den ruhigen Handel mit der Zinssitzung der Europäischen Zentralbank (EZB). Am frühen Nachmittag wird die Notenbank ihre Entscheidungen bekanntgeben, die EZB-Chef Mario Draghi anschließend vor der Presse erläutern wird. Die meisten Bankvolkswirte erwarten keine neuen Maßnahmen, erhoffen sich jedoch Hinweise auf den geldpolitischen Kurs.

    Gegen Mittag lag der richtungsweisende Euro-Bund-Future bei 143,85 Punkten und damit geringfügig im Plus. Am heutigen Donnerstag wechselt der Terminkontrakt auf den nächsten Fälligkeitstermin im September. Die Rendite der zehnjährigen Bundesanleihe lag faktisch unverändert bei 1,50 Prozent./bgf/hbr

Heute im Fokus

DAX beendet August mit roten Vorzeichen -- China macht Schuldige für Börsencrash aus -- Lufthansa zieht Gebühr durch -- Infineon, RWE, VW im Fokus

Weitere Bilanzprobleme bei Toshiba entdeckt. Börsen in Fernost schließen überwiegend in Rot. Bayer arbeitet an neuer Drei-Säulen-Strategie. Anleihenkäufe und Niedriginflation bei der EZB im Fokus. Jackson Hole - Fed rechnet mit steigender Inflationsrate - China lässt unbeeindruckt.
Diese Aktien sind auf den Verkauflisten der Experten

Welche Aktien zählt Warren Buffet zu seinem Portfolio?

Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

Umfrage

Der deutsche Leitindex kann die Marke von 10.000 Punkten zum Wochenauftakt vorbörslich nicht mehr verteidigen. Wo sehen sie den DAX in einem Monat?