06.06.2013 12:44
Bewerten
 (0)

Deutsche Anleihen treten vor EZB-Sitzung auf der Stelle

    FRANKFURT (dpa-AFX) - Am deutschen Anleihemarkt haben sich die Kursschwankungen am Donnerstagvormittag in engen Grenzen gehalten. Marktteilnehmer begründeten den ruhigen Handel mit der Zinssitzung der Europäischen Zentralbank (EZB). Am frühen Nachmittag wird die Notenbank ihre Entscheidungen bekanntgeben, die EZB-Chef Mario Draghi anschließend vor der Presse erläutern wird. Die meisten Bankvolkswirte erwarten keine neuen Maßnahmen, erhoffen sich jedoch Hinweise auf den geldpolitischen Kurs.

    Gegen Mittag lag der richtungsweisende Euro-Bund-Future bei 143,85 Punkten und damit geringfügig im Plus. Am heutigen Donnerstag wechselt der Terminkontrakt auf den nächsten Fälligkeitstermin im September. Die Rendite der zehnjährigen Bundesanleihe lag faktisch unverändert bei 1,50 Prozent./bgf/hbr

Heute im Fokus

DAX schließt unter 9.000 Punkten -- Ölpreis tief im Minus -- Strafzinsen für Mittelstandskunden der Commerzbank -- VW will US-Autofahrer großzügig entschädigen -- Siemens im Fokus

VW muss Jahreszahlen bis Ende April vorlegen. Technologie-Aktien folgen der Talfahrt an der Nasdaq. Griechische Börse auf niedrigstem Stand seit 2012. Kalipreisverfall - 11 Fragen an K+S-Chef Norbert Steiner. Finanzaufsicht schließt Frankfurter Maple Bank. Credit-Suisse-Chef hat wohl Bonus-Halbierung beantragt.
Diese Aktien sind auf den Verkauflisten der Experten
Wieviel verdient man in den einzelnen Bundesländern?
Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

Umfrage

Die Geldgeber Griechenlands sind mit den Reformbemühungen der Regierung in Athen laut einem Medienbericht noch nicht zufrieden. Ist für Sie das Thema Grexit abgehakt?