03.12.2012 19:07
Bewerten
 (0)

Deutsche Anleihen verlieren - Griechenland startet Schuldenrückkauf

    FRANKFURT (dpa-AFX) - Die deutschen Staatsanleihen sind am Montag mit Verlusten in die neue Handelswoche gegangen. Griechenland hat sein Schuldenrückkaufprogramm gestartet, zudem hoben positiv aufgenommene Nachrichten aus China die Stimmung der Investoren. Der richtungweisende Euro-Bund-Future rutschte bis zum Abend um 0,16 Prozent auf 142,56 Punkte ab. Die Rendite der zehnjährigen Bundesanleihe lag bei 1,408 Prozent.

 

    Griechenland hatte am Morgen die Details zum Schuldenrückkauf bekanntgegeben, dessen Erfolg Bedingung für weitere Hilfsgelder ist. Den Haltern verschiedener Staatspapiere mit langen Laufzeiten werden Angebote von 30,2 bis 40,1 Prozent des ursprünglichen Wertes gemacht. Die Offerte endet am Freitagnachmittag. "Der Ankaufspreis liegt damit etwas höher als erwartet", sagte Jürgen Michels, Europa-Chefvolkswirt der Citigroup. Die Kurse griechischer Papiere zogen deshalb zum Wochenauftakt massiv an.

 

    Während auch die Anleihen der anderen Euro-Krisenländer von der gestiegenen Risikofreude profitieren konnten, gerieten die als besonders sicher gehandelten deutschen Staatstitel unter Druck. Positive Konjunkturdaten aus China hatten die Stimmung an den Finanzmärkten bereits am Morgen gehoben. Die Einkaufsmanager in der zweitgrößten Volkswirtschaft der Welt hatten im November an Zuversicht gewonnen, wie eine Umfrage zeigte./hbr/he

 

Artikel empfehlen?

Nachrichten zu Citigroup Inc.

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?
20.11.14
New York City Police Eye Suicide in Citigroup Director's Death (EN, The Wall Street Journal Deutschland)
20.11.14
Reuters: Citigroup May Sell Index Business (EN, The Wall Street Journal Deutschland)
20.11.14
Death of Citigroup Executive Called Suspicious (EN, The Wall Street Journal Deutschland)
19.11.14
Citigroup Executive Found Dead in Manhattan Apartment (EN, The Wall Street Journal Deutschland)
Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen
Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen
vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden
Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

RSS Feed

Analysen zu Citigroup Inc.

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
16.10.2014Citigroup HoldArgus Research Company
15.07.2014Citigroup HoldSociété Générale Group S.A. (SG)
14.05.2014Citigroup HoldDeutsche Bank AG
28.03.2014Citigroup HoldSociété Générale Group S.A. (SG)
05.12.2013Citigroup haltenDeutsche Bank AG
16.10.2013Citigroup kaufenSociété Générale Group S.A. (SG)
26.09.2013Citigroup kaufenDeutsche Bank AG
16.07.2013Citigroup kaufenMorgan Stanley
15.07.2013Citigroup kaufenDeutsche Bank AG
02.07.2013Citigroup kaufenMerrill Lynch & Co., Inc.
16.10.2014Citigroup HoldArgus Research Company
15.07.2014Citigroup HoldSociété Générale Group S.A. (SG)
14.05.2014Citigroup HoldDeutsche Bank AG
28.03.2014Citigroup HoldSociété Générale Group S.A. (SG)
05.12.2013Citigroup haltenDeutsche Bank AG
02.11.2011Citigroup verkaufenRaiffeisen Centrobank AG
28.07.2011Citigroup verkaufenRaiffeisen Centrobank AG
01.02.2010Citigroup verkaufenRaiffeisen Centrobank AG
22.10.2009Citigroup verkaufenRaiffeisen Centrobank AG
04.08.2009Citigroup verkaufenRaiffeisen Centrobank AG
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Citigroup Inc. nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

Für den Live-Chat können Sie sich mit Ihrem finanzen.net-, Facebook- oder Twitter Account anmelden. Um immer die neusten Beiträge zu sehen, stellen Sie bitte "Neuesten" ein.

Heute im Fokus

DAX schließt über 2 Prozent fester -- Staatsschulden: Ukraine verkauft massenweise Gold -- US-Börsen schließen im Plus -- Chinas Notenbank senkt überraschend Leitzinsen -- Alibaba im Fokus

GDL und Bahn verhandeln weiter. Megafusion in der britischen Versicherungsbranche. Angebot an Hawesko-Aktionäre jetzt offiziell. RBS besteht Stresstest trotz Rechenfehler. Burger King schaltet im Streit um Filialen Gericht ein. Porsche vermietet seine Sportwagen künftig auch. Deutsche-Bank-CFO empfiehlt Alternative zum Sparbuch.
Wenn Zukunft Gegenwart wird

Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

Das sind Deutschlands Global Player

Umfrage

Der Gesetzentwurf zur Frauenquote in den Führungsetagen von Unternehmen stößt in der Union auf wachsenden Widerstand. Wie stehen Sie zu diesem Thema?

Anzeige