22.08.2013 18:05
Bewerten
 (0)

Deutsche Anleihen verlieren deutlich

    FRANKFURT (dpa-AFX) - Deutsche Staatsanleihen haben am Donnerstag deutliche Kursverluste hinnehmen müssen. Überraschend robuste Konjunkturdaten trieben Anleger an die Aktienmärkte. Der für deutsche Staatstitel richtungsweisende Euro-Bund-Future sank bis zum frühen Abend um 0,29 Prozent auf 139,73 Punkte. Die Rendite der zehnjährigen Bundesanleihe stieg auf 1,92 Prozent.

    Sowohl in China als auch in der Eurozone (Ausnahme: Frankreich) fielen die vielbeachteten Einkaufsmanagerindizes besser als erwartet aus. Besonders die Krisenländer im Währungsraum konnten überzeugen: "Der lang erwartete Aufschwung der Peripherieländer nimmt so langsam Form an", schreibt Chris Williamson, Chefvolkswirt beim Datendienstleister Markit, der die Indizes berechnet./hbr/jsl

Heute im Fokus

DAX legt deutlich zu -- Asiens Börsen fester -- Trump: Softbank investiert 50 Milliarden Dollar in USA -- Tesla ruft Ladeadapter zurück -- Südkorea zeigt VW an

Ahold Delhaize kündigt Aktienrückkauf an. Steinhoff setzt Wachstumskurs fort - Aktie klettert an MDAX-Spitze. Credit Suisse erhöht Sparziel. Deutschland droht EU-Verfahren im Abgasskandal. Jedem zweiten Arbeitnehmer ist gute Bezahlung wichtiger als Freizeit. EZB und BoJ untersuchen gemeinsam Digitalwährung.
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub
Zalando - Wie der Online-Händler seine Gewinn­margen kräftig steigern will!
Der Einkauf von Waren im Internet gehört zu den Megatrends des 21. Jahrhunderts. Laut einer Erhebung des Digitalverbands Bitkom shoppen 98% aller Internet-Nutzer inzwischen online, wobei mehr als drei Viertel mehrmals im Monat Produkte über das Internet ordern. Lesen Sie in der aktuellen Ausgabe des Anlegermagazins, warum Zalando zu den Profiteuren dieses Megatrends gehört und wie es seine Gewinnmargen weiter steigern will.
Anlegermagazin kostenlos erhalten
Hobby zum Beruf
Jetzt durchklicken
Welche Aktien besitzt Warren Buffett in seinem Portfolio?
Jetzt durchklicken
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten
Jetzt durchklicken

Umfrage

Glauben Sie, dass es in den kommenden sechs Monaten schwieriger wird, die eigenen Renditeerwartungen zu erzielen?