11.04.2013 13:30
Bewerten
 (0)

Deutsche Anleihen weiter im Abwärtstrend

    FRANKFURT (dpa-AFX) - Deutsche Staatsanleihen waren auch am Donnerstag weniger gefragt. Händler nannten die gute Börsenstimmung als Grund. Der richtungsweisende Euro-Bund-Future sank bis zum Mittag um 0,20 Prozent auf 145,06 Punkte. Zehnjährige Bundesanleihen rentierten mit 1,32 Prozent und damit so hoch wie seit Ende März nicht mehr.

    Fundamentale Impulse blieben Mangelware. Für gute Stimmung sorgte eine Anleiheauktion Italiens. Das von politischem Stillstand belastete Land konnte sich günstiger frisches Kapital besorgen. Allerdings gelang es nicht, so viel Geld einzusammeln wie geplant. Das verfehlte Platzierungsziel konnte die Stimmung der Anleger aber nicht trüben.

    Im weiteren Verlauf könnten neue Konjunkturdaten aus den USA für Bewegung sorgen. Veröffentlicht werden unter anderem die wöchentlichen Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe./bgf/jsl

Artikel empfehlen?

Heute im Fokus

DAX schließt in Grün -- Staatsanwaltschaft: Germanwings-Co-Pilot verheimlichte Erkrankung -- US-Börsen kaum bewegt -- Apple, Air Berlin im Fokus

S&P bestätigt Österreich-Rating. Griechische Regierungskreise: Können Schulden bald nicht mehr zahlen. Dürr-Aktionäre erhalten mehr Dividende. Griechische Reformliste fertig - Sitzung am Abend in Brüssel. Dow Chemical spaltet Großteil seines Chlor-Alkali-Geschäfts ab. Blackberry schafft schwarze Quartalszahlen - Umsatz sinkt weiter.
Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

Welches ist das erfolgreichste Geschäftsfeld von Apple?

In diesen Ländern finden Sie leicht Arbeit!

Umfrage

Berichte über Probleme im Zusammenhang mit der Einführung des Mindestlohns hält Nordrhein-Westfalens Ministerpräsidentin Hannelore Kraft für aufgebauscht. Wie stehen Sie zu diesem Thema.