04.12.2012 17:08
Bewerten
 (0)

Deutsche Post: Anleihen erfolgreich platziert

Bonn (www.aktiencheck.de) - Der Brief- und Logistikkonzern Deutsche Post AG hat die am Dienstagmorgen angekündigte Emission von Anleihen im Gesamtvolumen von 2,0 Mrd. Euro erfolgreich abgeschlossen.

Wie aus einer am Pressemitteilung hervorgeht, wurde im Rahmen der Emission eine Wandelanleihe über 1,0 Mrd. Euro und einer Laufzeit von sieben Jahren begeben. Parallel dazu hat das Unternehmen zwei klassische Anleihen mit Laufzeiten von 8 bzw. 12 Jahren und einem Volumen von 300 Mio. Euro und 700 Mio. Euro platziert. Die Anleihen wurden bei nationalen und internationalen Investoren platziert.

Die Wandelanleihe, für die das Bezugsrecht ausgeschlossen wurde, wird in anfänglich 48,2 Millionen auf den Namen lautende Aktien des Unternehmens wandelbar sein. Der Kupon wurde auf 0,6 Prozent festgesetzt. Der anfängliche Wandlungspreis wurde auf 20,74 Euro festgesetzt und entspricht damit einer Wandlungsprämie von 30 Prozent über dem volumengewichteten Durchschnittskurs der Deutsche Post Aktie im Xetra-Handel während des heutigen Bookbuildingverfahrens in Höhe von 15,96 Euro.

Mit dem eingeworbenen Kapital soll das für die Altersbezüge der deutschen Mitarbeiter zur Verfügung stehende Pensionsvermögen fast verdoppelt werden. Der Konzern erwartet durch diesen Schritt eine Entlastung des operativen Cashflows in den kommenden Jahren und leicht positive Effekte auf das Finanz- und Konzernergebnis.

Finanzvorstand Larry Rosen erklärte zur heutigen Transaktion: "Mit dem Ergebnis der heutigen Platzierung sind wir sehr zufrieden. Wir werten die hohe Nachfrage und die attraktiven Konditionen als erneuten Beleg für das hohe Ansehen, das der Konzern Deutsche Post DHL als Emittent an den internationalen Kapitalmärkten genießt, und sehen darin zugleich auch eine Anerkennung für die nachhaltig erfolgreiche Geschäftsentwicklung unseres Unternehmens."

Die Aktie der Deutschen Post notiert derzeit mit einem Minus von 1,34 Prozent bei 15,87 Euro. (04.12.2012/ac/n/d)

Artikel empfehlen?
  • Relevant
  • Alle1
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?
Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen
Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen
vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden
Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

RSS Feed

Analysen zu Deutsche Post AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
12.08.2014Deutsche Post buyWarburg Research
07.08.2014Deutsche Post buyNomura
07.08.2014Deutsche Post HaltenIndependent Research GmbH
06.08.2014Deutsche Post HoldJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
06.08.2014Deutsche Post overweightJP Morgan Chase & Co.
12.08.2014Deutsche Post buyWarburg Research
07.08.2014Deutsche Post buyNomura
06.08.2014Deutsche Post overweightJP Morgan Chase & Co.
06.08.2014Deutsche Post OutperformCredit Suisse Group
05.08.2014Deutsche Post kaufenDZ-Bank AG
07.08.2014Deutsche Post HaltenIndependent Research GmbH
06.08.2014Deutsche Post HoldJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
05.08.2014Deutsche Post HoldS&P Capital IQ
05.08.2014Deutsche Post HoldKelper Cheuvreux
05.08.2014Deutsche Post Holdequinet AG
05.08.2014Deutsche Post ReduceCommerzbank AG
25.07.2014Deutsche Post ReduceCommerzbank AG
22.07.2014Deutsche Post Reduceequinet AG
21.07.2014Deutsche Post Reduceequinet AG
02.07.2014Deutsche Post Reduceequinet AG
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Deutsche Post AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

mehr
Für den Live-Chat können Sie sich mit Ihrem finanzen.net-, Facebook- oder Twitter Account anmelden. Um immer die neusten Beiträge zu sehen, stellen Sie bitte "Neuesten" ein.

Private Krankenversicherung Tarifvergleich

Heute im Fokus

DAX schließt mit Verlust -- Wall Street uneins -- Air Berlin: Zusammenlegung von Töchtern kein Thema -- Fed-Chefin Yellen bleibt bei Zinserhöhung vage -- Microsoft, RWE, eBay im Fokus

Lufthansa droht Pilotenstreik. Draghi fordert wachstumsfreundlichere Politik. WTO verurteilt Argentiniens Importbeschränkungen. Bundeskartellamt leitet kein Missbrauchsverfahren gegen Google ein. Wirtschaftsprofessor: Mehr Vereine werden BVB folgen. Rocket Internet sichert sich weiteren Aktionär.

Themen in diesem Artikel

Wo wohnt man am teuersten?

Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

Diese Models verdienten 2014 am meisten

Laut Bundesfamilienministerin Manuela Schwesig wirken befristete Jobs wie die Anti-Baby-Pille. Sind Sie auch dieser Meinung?
Abstimmen
Direkt zu den Ergebnissen

Anzeige