06.07.2012 11:50
Bewerten
 (0)

Deutsche Staatsanleihen freundlich

Frankfurt (www.aktiencheck.de) - Der Handel mit deutschen Rentenpapieren startet heute Morgen mit Kursgewinnen. So stieg der Bund Future bisher um 0,17 Prozent auf 143,36 Punkte, während der Bobl-Future derzeit bei 127,40 Punkten (+0,17 Prozent) und der Schatz-Future bei 110,78 Punkten (+0,04 Prozent) notieren.

Die Verunsicherung über die Schuldenkrise hält an und stützt die als sicher geltenden Staatstitel. Für Aufsehen sorgten gestern 160 Wirtschaftsprofessoren, darunter Hans-Werner Sinn, der Präsident des Münchner ifo Instituts für Wirtschaftsforschung, indem sie sich in einem offenen Brief in der "Frankfurter Allgemeine Zeitung" an Bürger sowie Politik gewandt und darin ihren Protest gegen die Beschlüsse des jüngsten Eurogipfels ausgedrückt haben. Die Wirtschaftswissenschaftler sehen demnach den Schritt in die Bankenunion, die eine kollektive Haftung für die Schulden der Banken des Eurosystems bedeutet, mit großer Sorge.

In den USA werden heute die Arbeitsmarktdaten erwartet. Gute Konjunkturmeldungen lösen an den Rentenmärkten in der Regel bei steigenden Renditen fallende Kurse aus. (06.07.2012/ac/n/m)

Artikel empfehlen?

Heute im Fokus

DAX schließt in Grün -- Staatsanwaltschaft: Germanwings-Co-Pilot verheimlichte Erkrankung -- US-Börsen leicht im Plus -- Apple, Air Berlin im Fokus

Intel in Gesprächen über Altera-Übernahme. Eurokurs steigt über 1,09 US-Dollar. S&P bestätigt Österreich-Rating. Griechische Regierungskreise: Können Schulden bald nicht mehr zahlen. Dürr-Aktionäre erhalten mehr Dividende. Griechische Reformliste fertig - Sitzung am Abend in Brüssel. Dow Chemical spaltet Großteil seines Chlor-Alkali-Geschäfts ab.
Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

Welches ist das erfolgreichste Geschäftsfeld von Apple?

In diesen Ländern finden Sie leicht Arbeit!

Umfrage

Berichte über Probleme im Zusammenhang mit der Einführung des Mindestlohns hält Nordrhein-Westfalens Ministerpräsidentin Hannelore Kraft für aufgebauscht. Wie stehen Sie zu diesem Thema.