06.07.2012 11:50
Bewerten
 (0)

Deutsche Staatsanleihen freundlich

Frankfurt (www.aktiencheck.de) - Der Handel mit deutschen Rentenpapieren startet heute Morgen mit Kursgewinnen. So stieg der Bund Future bisher um 0,17 Prozent auf 143,36 Punkte, während der Bobl-Future derzeit bei 127,40 Punkten (+0,17 Prozent) und der Schatz-Future bei 110,78 Punkten (+0,04 Prozent) notieren.

Die Verunsicherung über die Schuldenkrise hält an und stützt die als sicher geltenden Staatstitel. Für Aufsehen sorgten gestern 160 Wirtschaftsprofessoren, darunter Hans-Werner Sinn, der Präsident des Münchner ifo Instituts für Wirtschaftsforschung, indem sie sich in einem offenen Brief in der "Frankfurter Allgemeine Zeitung" an Bürger sowie Politik gewandt und darin ihren Protest gegen die Beschlüsse des jüngsten Eurogipfels ausgedrückt haben. Die Wirtschaftswissenschaftler sehen demnach den Schritt in die Bankenunion, die eine kollektive Haftung für die Schulden der Banken des Eurosystems bedeutet, mit großer Sorge.

In den USA werden heute die Arbeitsmarktdaten erwartet. Gute Konjunkturmeldungen lösen an den Rentenmärkten in der Regel bei steigenden Renditen fallende Kurse aus. (06.07.2012/ac/n/m)

Heute im Fokus

DAX im Minus -- Dow leichter -- Türkei bringt sich als Deutsche-Bank-Käufer ins Spiel -- Commerzbank: 10.000 Stellen weg? -- Opec einigt sich auf Fördergrenze -- Air Berlin im Fokus

Lufthansa-Aktie schwächster DAX-Wert: Air Berlin-Deal und Ölpreisrally belasten. Deutsche Arbeitslosenquote im September leicht rückläufig. SAP investiert in neue Produkte für vernetzte Firmen. Institut: London soll Schweigen über Brexit lüften. VW-Chef Müller macht sich Sorgen über US-Strafzahlungen.
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub
Unterschätzte Aktienperlen
Peter Lynch wurde als Fondsmanager des Magellan Fonds zu einer Legende. Er erzielte im Zeitraum 1977 bis 1990 eine durchschnittliche jährliche Rendite von 29,2%. Eines seiner Erfolgsgeheimnisse: Lynch setzte auf einfache und verständliche Geschäftsmodelle und bevorzugt dann, wenn sie für die meisten anderen Börsianer als langweilig erschienen. In der neuen Ausgabe des Anlegermagazins werden drei Unternehmen vorgestellt, die solche unterschätzte Aktienperlen sein könnten.
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten
Jetzt durchklicken
Lohnt sich die Rente
Jetzt durchklicken
Das sind die reichsten Nichtakademiker in Europa
Jetzt durchklicken

Umfrage

Kanzlerin Merkel will der Deutschen Bank im Streit mit der US-Justiz nicht helfen. Was halten Sie von dieser Einstellung?