14.11.2012 11:15
Bewerten
 (0)

Deutsche Staatsanleihen starten schwächer

Frankfurt (www.aktiencheck.de) - Der Handel mit deutschen Rentenpapieren startet heute Morgen mit Kursverlusten. So fiel der Bund Future bisher um 0,19 Prozent auf 142,87 Punkte, während der Bobl-Future derzeit bei 126,41 Punkten (-0,09 Prozent) und der Schatz-Future bei 110,85 Punkten (-0,01 Prozent) notieren.

In den von der Euro-Krise am meisten betroffenen Ländern wächst der Widerstand der Bevölkerung gegen die Sparmaßnahmen. So gibt es heute in Spanien und Portugal Generalstreiks und auch in Italien und Griechenland sind Arbeitsniederlegungen geplant.

In den USA werden heute die Hypothekenanträge, der Einzelhandelsumsatz, die Erzeugerpreise, die Lagerbestände und das FOMC Sitzungsprotokoll erwartet. Gute Konjunkturmeldungen lösen an den Rentenmärkten in der Regel bei steigenden Renditen fallende Kurse aus. (14.11.2012/ac/n/m)

Artikel empfehlen?
Für den Live-Chat können Sie sich mit Ihrem finanzen.net-, Facebook- oder Twitter Account anmelden. Um immer die neusten Beiträge zu sehen, stellen Sie bitte "Neuesten" ein.

Heute im Fokus

DAX im Plus -- BAIC-Börsengang: Aktie startet mit angezogener Handbremse -- GfK-Konsumklima auf höchstem Stand seit acht Jahren -- MorphoSys und Roche: Alzheimer-Mittel floppt

Luxemburg will Details der Steuerabkommen mit Firmen offenlegen. Talanx kauft in Chile zu. Steuereinnahmen weiter im Plus - Ministerium: Wirtschaft zieht an. Merkel: Sanktionsaufhebung nur bei Fortschritten in Ukraine. Air France-KLM senkt Prognose erneut. Milliardendeal zwischen BASF und Gazprom geplatzt.
Wer hat die USA von Platz 1 verdrängt?

schaften der Welt

europa

Umfrage

Bundeskanzlerin Angela Merkel will sich mit Haut und Haar für das Freihandelsabkommen mit den USA stark machen. Was halten Sie von TTIP?

Anzeige