21.06.2012 11:00

Senden

Deutsche Staatsanleihen ziehen nach Fed-Entscheidung kräftig an


Frankfurt (www.aktiencheck.de) - Der Handel mit deutschen Rentenpapieren startet heute Morgen mit deutlichen Kursgewinnen. So stieg der Bund Future bisher um 0,23 Prozent auf 140,82 Punkte, während der Bobl-Future derzeit bei 125,60 Punkten (+0,04 Prozent) und der Schatz-Future bei 110,45 Punkten (+0,01 Prozent) notieren.

Hintergrund ist die Enttäuschung der Marktteilnehmer über das Fed-Sitzungsergebnis. Der Offenmarktausschuss FOMC der US-Notenbank Federal Reserve (Fed) hat gestern die Leitzinsen unverändert gelassen. Daneben entschieden sich die Währungshüter auch gegen ein weiteres großes Programm zum Ankauf von Staatsanleihen. Somit wird es vorerst keine geldpolitische Lockerung (QE3) geben, wie es einige Marktteilnehmer erwartet hatten.

In den USA werden heute die Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe, Verkäufe bestehender Häuser, Frühindikatoren, der Philadelphia Fed Index und FHFA Hauspreisindex erwartet. Gute Konjunkturmeldungen lösen an den Rentenmärkten in der Regel bei steigenden Renditen fallende Kurse aus. (21.06.2012/ac/n/m)

Kommentare zu diesem Artikel

ivo_rai schrieb:
21.06.2012 11:26:29

0,23%, 0,04% und 0,01% ein wirklich kräftiger Anstieg...

Kommentar hinzufügen

ANZEIGE

Private Krankenversicherung Tarifvergleich

ANZEIGE

Schleswig-Holsteins Ministerpräsident Albig hat mit einer Forderung nach einer Sonderabgabe für Straßen für Aufsehen gesorgt.
Wenn so endlich die deutschen Straßen und Brücken saniert werden, wäre eine solche Abgabe zu unterstützen.
Die Regierung sollte endlich lernen, mit den bestehenden Einnahmen auszukommen.
Eine solche Abgabe berücksichtig weder den Umfang der Straßennutzung noch die finanzielle Situation des einzelnen Autofahrers und wäre deshalb ungerecht.
Abstimmen

Anzeige