05.09.2012 12:04
Bewerten
 (0)

Anleiheauktion trifft auf sehr schwache Nachfrage

Deutschland-Anleihen
Ein Auktion zehnjähriger deutscher Staatsanleihen ist am Mittwoch auf eine sehr schwache Nachfrage getroffen.
Deutschland nahm lediglich 3,61 Milliarden Euro auf, während ein maximales Volumen von 5,0 Milliarden Euro angestrebt worden war, wie die Finanzagentur des Bundes am Mittwoch in Frankfurt mitteilte. Der Bund erhielt Gebote in Höhe von lediglich 3,93 Milliarden Euro.

  Die Auktion war damit 1,1-fach überzeichnet. Bei der letzten vergleichbaren Auktion am 8. August hatte die Überzeichnung noch bei 1,8 gelegen. Die Marktpflegequote, über die die Bundesbank nicht platzierte Titel zurückbehält und später am freien Markt begibt, lag mit 1,39 Milliarden Euro sehr hoch. Die zu zahlende Rendite änderte sich jedoch im Vergleich zur letzten vergleichbaren Auktion nicht und lag bei 1,42 Prozent. Der Kupon von 1,5 Prozent war der bislang niedrigste im Segment zehnjähriger Anleihen.

    FRANKFURT (dpa-AFX)

Bildquellen: istock/zentilia
Artikel empfehlen?
Für den Live-Chat können Sie sich mit Ihrem finanzen.net-, Facebook- oder Twitter Account anmelden. Um immer die neusten Beiträge zu sehen, stellen Sie bitte "Neuesten" ein.

Private Krankenversicherung Tarifvergleich

Heute im Fokus

DAX startet fester -- Zalando will noch 2014 an die Börse -- Commerzbank-Chef Blessing für Eurobonds -- Tesla-Aktie auf Rekordhoch -- Concur stellt sich zum Verkauf

Deutsche Wohnen holt sich 400 Mio Euro über Wandelanleihen. United Internet übernimmt Versatel komplett. ProSieben bleibt der DAX-Aufstieg weiter verwehrt. Home Depot prüft möglichen Hackerangriff. Deepwater Horizon: Halliburton zahlt 1,1 Milliarden Dollar Entschädigung. Apple-Konten wurden gezielt angegriffen.
Diese Aktien sind auf den Verkauflisten der Experten

Welche Billig-Airline ist die beste der Welt?

Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

Seit wie vielen Jahren beschäftigen Sie sich mit Zertifikaten?
Abstimmen
Direkt zu den Ergebnissen

Anzeige