05.09.2012 12:04
Bewerten
 (0)

Anleiheauktion trifft auf sehr schwache Nachfrage

Deutschland-Anleihen
Ein Auktion zehnjähriger deutscher Staatsanleihen ist am Mittwoch auf eine sehr schwache Nachfrage getroffen.
Deutschland nahm lediglich 3,61 Milliarden Euro auf, während ein maximales Volumen von 5,0 Milliarden Euro angestrebt worden war, wie die Finanzagentur des Bundes am Mittwoch in Frankfurt mitteilte. Der Bund erhielt Gebote in Höhe von lediglich 3,93 Milliarden Euro.

  Die Auktion war damit 1,1-fach überzeichnet. Bei der letzten vergleichbaren Auktion am 8. August hatte die Überzeichnung noch bei 1,8 gelegen. Die Marktpflegequote, über die die Bundesbank nicht platzierte Titel zurückbehält und später am freien Markt begibt, lag mit 1,39 Milliarden Euro sehr hoch. Die zu zahlende Rendite änderte sich jedoch im Vergleich zur letzten vergleichbaren Auktion nicht und lag bei 1,42 Prozent. Der Kupon von 1,5 Prozent war der bislang niedrigste im Segment zehnjähriger Anleihen.

    FRANKFURT (dpa-AFX)

Bildquellen: istock/zentilia, Christian Mueller / Shutterstock.com

Heute im Fokus

DAX stabil -- Asiens Börsen unentschlossen -- RWE-Kommunen lehnen Dividendenkürzung ab -- VW-Chef Winterkorn soll bis Ende 2018 verlängern -- Lufthansa drohen erneut Piloten-Streiks

US-Automarkt besser als erwartet: BMW, Daimler schaffen Kehrtwende. Milliarden-Investitionen sollen Indiens Wirtschaft ankurbeln. IWF-Chefin warnt vor Ansteckungsgefahren durch Lage in China. Neues Logo für Google. Fed-Vertreter - Zeitpunkt der Zinsanhebung nicht entscheidend.
So plaziert sich Deutschland

Diese Aktien sind auf den Verkauflisten der Experten

Welche Aktien zählt Warren Buffet zu seinem Portfolio?

Umfrage

In den zurückliegenden Jahren kletterten die Börsen zum Teil erheblich. Haben Sie analog dazu Ihren Zertifikate-Anteil im Portfolio erhöht?