22.01.2013 12:30
Bewerten
 (1)

Deutschland nimmt mit inflationsindexierten Anleihen 810 Millionen Euro ein

    FRANKFURT (dpa-AFX) - Deutschland hat sich zu etwas ungünstigeren Konditionen als zuletzt mit inflationsindexierten Anleihen refinanziert. Insgesamt habe man 810 Millionen Euro bei einer Aufstockung aufgenommen, teilte die Bundesbank am Dienstag in Frankfurt. Die Nachfrage legte etwas zu.

 

    Die reale Durchschnittsrendite lag bei minus 0,19 Prozent. Im Oktober hatte sie noch bei minus 0,38 Prozent gelegen. Anleger erhalten bei inflationsindexierten Anleihen jedoch noch einen Inflationsausgleich. Die Auktion war 2,1-fach überzeichnet (Okt: 1,5-fach).

 

    Das Volumen der Aufstockung lag bei 1,0 Milliarden Euro. Die Marktpflegequote lag damit bei 190 Millionen Euro. Insgesamt stieg das Volumen der Anleihe nach der Aufstockung auf 8,0 Milliarden Euro./jsl/jkr

 

Artikel empfehlen?
Für den Live-Chat können Sie sich mit Ihrem finanzen.net-, Facebook- oder Twitter Account anmelden. Um immer die neusten Beiträge zu sehen, stellen Sie bitte "Neuesten" ein.

Private Krankenversicherung Tarifvergleich

Heute im Fokus

DAX schließt unbewegt -- Dow Jones in der Gewinnzone -- Alibaba-Aktie bricht Rekorde bei Börsenstart - Schlusskurs über Erstnotiz -- SAP-Aktie am DAX-Ende -- Siemens, Solon, Daimler im Fokus

Euro in New York schwach. Siemens erhält Großauftrag. TUI halbiert Anleihevolumen. Renova beteiligt sich auch an Dresser-Rand. Android-Smartphones bekommen Verschlüsselung als Standard. Stühlerücken im Celesio-Vorstand. S&P: MaterialScience-Börsengang ohne Auswirkung auf Bayer-Rating. Apple startet Verkauf der neuen iPhones.
Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

Welche US-Aktien könnten zum Jahresende hin steigen?

Milliarden IPO: Kaufen Sie sich Alibaba-Aktien oder andere Produkte auf Alibaba?

Anzeige