27.11.2012 06:00
Bewerten
 (0)

"Die Zinsen werden wohl noch lange niedrig bleiben"

Chris Iggo, CIO Fixed Income bei AXA Investment Managers

"Je mehr Analysen ich lese, wie die Staatshaushalte nach dem immensen Anstieg der privaten und öffentlichen Verschuldung eine tragfähige Schuldensituation erreichen sollen, umso mehr komme ich zu dem Ergebnis, dass die Wachstumsaussichten eher bescheiden sind", so Chris Iggo, CIO Fixed Income bei AXA Investment Managers. "Die Zinsen werden wohl noch lange niedrig bleiben und weitere Schuldenerlässe scheinen unausweichlich. Diejenigen Länder, die vor der Krise die geringsten Schuldenberge angehäuft haben, werden die ersten sein, die sich aus der Schuldenkrise befreien können. Das gilt auch für Länder, die durch eine Kombination aus finanzieller Repression und Geldillusion eine positive Schuldendynamik anstoßen können. Nach aktuellen Prognosen des IWF und anderer Organisationen werden die entwickelten Länder erst 2015/2016 ihre Primärhaushalte ausgleichen können - vorausgesetzt, dass es beim gegenwärtigen politischen Kurs bleibt. Bei einigen Ländern könnte dieser Prozess länger dauern; erst dann wird das Schuldenniveau realistischerweise seinen höchsten Stand erreicht haben. Bis dahin wird die Sorge um die staatliche Solvenz einer der bestimmenden Faktoren an den Finanzmärkten bleiben; die gegenwärtige Ruhe am Markt wird 2013 nicht lange anhalten."
----------------------------------------
Soeben erschienen: BOND YEARBOOK 2012/13 -
Das Nachschlagewerk für Anleiheinvestoren und -Emittenten
Renommierte Autoren und Interviewpartner nehmen Stellung zu den Themenfeldern High Yield-Anleihen, Mittelstandsanleihen, Covered Bonds, Investmentstrategien sowie Tax & Legal. Das jährliche Nachschlagewerk erscheint bereits im 4. Jahrgang und hat einen Umfang von 108 Seiten. Die Ausgabe kann zum Preis von 29 Euro beim Verlag bezogen werden:
http://www.fixed-income.org/fileadmin/2012-11/Flyer_Bestellformular_BondBook_12_13.pdf
----------------------------------------



Quelle: fixed-income.org - Die Plattform für Investoren und Emittenten am Anleihenmarkt.

Heute im Fokus

DAX schließt kaum bewegt -- Wall Street mit Verlusten -- Brexit: May kündigt Trennung von der EU an -- Zalando schreibt erstmals Milliardenumsatz im Quartal -- Lufthansa, Beiersdorf im Fokus

General Motors: Milliarden-Investition in USA. Wall Street sieht für Apples Zukunft schwarz. Gewinnverdopplung bei Morgan Stanley. ZEW-Konjunkturerwartungen steigen. Renault erzielt Rekordabsatz 2016 und übertrifft Erzrivale Peugeot. Hyundai Motor kündigt Milliardeninvestition in USA an.
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub
Technologieaktien: Drei Möglichkeiten, um vom Trend "Digitale Fabrik" zu profitieren!
Die vierte industrielle Revolution ist im vollen Gange und verändert, vom Großteil der Gesellschaft völlig unbemerkt, bereits die Produktionsabläufe in den großen, industriellen Hallen. Wir zeigen Ihnen in der aktuellen Ausgabe des Anlegermagazins drei Möglichkeiten, wie Sie in den kommenden Monaten und Jahren von dem Zukunftstrend "Digitale Fabrik" profitieren können.
Anlegermagazin kostenlos erhalten
Diese 10 Automobil Neuheiten gibt es bei der Detroit Auto Show 2017
Jetzt durchklicken
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten
Jetzt durchklicken
Diese 10 Aktien kann sich nicht jeder Investor leisten
Jetzt durchklicken

Umfrage

Der künftige US-Präsident Donald Trump hat die Nato als obsolet bezeichnet. Halten Sie das Militärbündnis ebenfalls für überflüssig?
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Goldpreis
Meistgesucht
Daimler AG 710000
Volkswagen AG Vz. (VW AG) 766403
Deutsche Bank AG 514000
Deutsche Lufthansa AG 823212
BASF BASF11
Commerzbank CBK100
E.ON SE ENAG99
Zalando ZAL111
Bayer BAY001
Nordex AG A0D655
Apple Inc. 865985
Allianz 840400
Deutsche Telekom AG 555750
BMW AG 519000
Siemens AG 723610